Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Michelle Williams: Nach ihrer Zeit bei Destiny's Child wagt sie einen Neuanfang

Hamburg, 26.06.2013
Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Michelle Williams, Ex-Mitglied von Destiny's Child, plant einen Neuanfang und bringt jetzt eine neue Single heraus.

Michelle Williams: Nach ihrer Zeit bei Destiny’s Child wagt sie einen Neuanfang

Als Mitglied von Destiny’s Child wurde sie an der Seite von Beyoncé Knowles und Kelly Rowland weltbekannt. Doch im Schatten der beiden stand sie schon zu damaligen Bandzeiten. Seitdem hat sich nicht viel geändert: Die Solokarrieren von Beyoncé und Kelly Rowland gingen nach der Trennung der Band steil nach oben, Williams' Karriere blieb eher auf der Strecke. Jetzt wagt die 32-Jährige einen weiteren Anlauf und stellt als Vorgeschmack ihren neuen Song "If We Had Your Eyes" ins Internet.

Rihanna hat die Nase voll vom Vorbild sein

Radio Hamburg Mega-Star Rihanna muss sich immer wieder harte Kritik von den Medien anhören – zuletzt, weil sie ein Foto von sich und zwei Joints getwittert hat. Doch Rihanna schlägt jetzt zurück: Auf ihrem Instagram-Account hat sie ein Foto von sich gepostet, auf dem sie beide Mittelfinger ausstreckt, dazu hat sie eine Schimpftirade auf die Medien abgelassen: "Wenn ihr ernsthaft kleinen Mädchen mehr helfen wollt, als ihre eigenen Eltern, dann ist hier ein Tipp: Hört auf mit euren amateurhaften Artikeln, ihr klingt bitter! Niemand hier tut so, als sei er perfekt! Ich tue nicht so, als wäre ich wie ihr, ich lebe einfach mein Leben! Und ich weiß nicht, warum ihr von den ganzen Dingen immer noch so überrascht seid!"
Dass sie mit ihrem Verhalten einen schlechten Einfluss auf andere und vor allem ihre jüngeren Fans ausübt, ist Rihanna egal: ""Vorbild" ist keine Position oder Titel, für den ich kandidiert habe, also chillt mal! Ich muss mich mit meinem eigenen abgef****en Scheiß rumschlagen. Das werde ich nie als perfekt bezeichnen, aber für jetzt bin das einfach ICH!"