Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Usher singt für Tornado-Opfer von Oklahoma

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Usher singt bei einem Benefizkonzert für die Tornado-Opfer in Oklahoma.

Der Sänger Usher tritt bei eine Benefizkonzert für die Tornado-Opfer von Oklahoma auf.

Usher bei Benefizkonzert in Oklahoma!

Radio Hamburg Mega-Star Usher wird bei einem Benefizkonzert für die Tornado-Opfer in Oklahoma auftreten. Das hat der US-Fernsehsender NBC heute bekannt gegeben. Neben Usher hat sich unter anderem auch OneRepublic-Sänger Ryan Tedder angekündigt. Die Veranstaltung ist laut NBC innerhalb von fünf Minuten ausverkauft gewesen.

Chris Brown: Droht ihm wieder Knast?

Chris Brown macht seinem Rüpel-Image wieder alle Ehre. Letzte Woche war er in einen Autounfall verwickelt, der bisher eher harmlos schien. Jetzt droht dem Radio Hamburg Mega-Star aber offenbar sogar der Knast! Bei dem Auffahrunfall soll er der Fahrerin des anderen Wagens falsche Angaben zu seiner Versicherung gegeben haben. Das berichtet zumindest die Website "0TMZ". Außerdem wollte er ihr nicht seinen Führerschein zeigen. Weil vor Ort keine Polizei eingeschaltet wurde, drohen ihm jetzt im Nachhinein die Konsequenzen. Brown hat seinen Anwalt schon eingeschaltet.

Media-Control-Charts: Daft Punk an der Spitze

Daft Punk schaffen es mit Pharrell Williams und "Get Lucky" von Platz Drei an die Spitze der Single-Charts. "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinnerin Beatrice Egli und ihren Sieger-Song "Mein Herz" verdrängen die Franzosen damit auf Platz Drei. Unverändert dazwischen halten sich Capital Cities mit ihrem Mega-Hit "Safe and Sound" weiterhin auf der Zwei. Frida Gold schafft es mit "Liebe ist meine Rebellion" als höchster Neueinsteiger auf Position Vier. Auch in den Album-Charts regiert Daft Punk. Ihr Album "Random Access Memories" landet auf Anhieb auf der Eins. Dahinter positionieren sich ebenfalls zwei Neueinsteiger. Beatrice Eglis Debütalbum "Glücksgefühle" schafft es auf Platz Zwei, gefolgt von der Band "Thirty Seconds to Mars" und ihrem neuen Werk "Love Lust Faith + Dreams".