Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Britney Spears: Erste Bilder von "Work Bitch"

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Sie ist wieder da: Britney Spears zeigt sich in dem Video zu ihrem neuen Song von einer sexy Seite und überzeugt durch alte Top-Form.

Britney so sexy wie schon lange nicht mehr. Auf den ersten Bildern zu ihrem neuen Song präsentiert sie sich im knappen Outfit und macht eine gute Figur.

Britney Spears: Erste Bilder von "Work Bitch"

So sexy haben Sie Britney Spears schon lange nicht mehr gesehen! Noch wurde das Musikvideo zu ihrer neuen Single "Work Bitch" nicht veröffentlicht. Auf ihrem Instagram-Account hat sie jetzt aber schon ein paar Sekunden des Clips veröffentlicht und die können sich sehen lassen. In einem sehr knappen Outfit blickt sie lasziv in die Kamera und macht dabei eine wirklich heiße Figur!

Christina Aguilera: So klingt ihr "Hunger Games"-Song

Radio Hamburg Mega-Star Christina Aguilera hat einen neuen Song für den zweiten Teil von "Die Tribute von Panem" aufgenommen. Auf ihrem offiziellen Twitter-Account hat sie jetzt einen kurzen Ausschnitt des Songs gepostet. "We Remain" von Christina Aguilera ist nicht der einzige Song, den ein Radio Hamburg Mega-Star zu "Die Tribute von Panem – Catching Fire" beisteuert. Auf dem Soundtrack zum Film singen ebenfalls Coldplay, Ellie Gouldling und The Lumineers.

comments powered by Disqus