Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++Mega-Star-Telex+++

Madonna: Zurück ins Filmbusiness

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Das Geheimnis um ihr neues Projekt ist gelüftet. In einem Kurzfilm kämpft der Radio Hamburg Mega-Star für Meinungsfreiheit.

Schon lange hat Radio Hamburg Mega-Star Madonna auf ein streng geheimes neues Projekt aufmerksam gemacht. Jetzt ist offiziell, um was es sich handelt. Die Sängerin hat einen Kunstfilm gedreht, in dem sie für mehr Meinungsfreiheit kämpft. Madonna möchte "eine Veränderung in der Welt sehen", heißt es in einem öffentlichen Statement.  "Durch mein Projekt möchte ich Leute animieren sich durch kreative Kunst zu äußern und damit Intoleranz, Unterdrückung und Gleichgültigkeit zu bekämpfen", erzählt sie über den 17-minütigen Kurzfilm. Ab dem 24. September wird "secretprojectrevolution" im Internet zu sehen sein.

Beyoncé und Jayz feuern Bodyguard

Weil einer ihrer Bodyguards seiner Arbeit nicht nachgekommen ist, und sich lieber anderweitig beschäftigt hat, haben Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé und Ehemann Jay-Z ihn kurzerhand gefeuert. Während er im Dienst und eigentlich für ihren Personenschutz zuständig gewesen ist, soll er sich nämlich mit einer Prostituierten vergnügt haben. Nach seinem Verhalten sollen sich die beiden Musiker nicht mehr wohl in seiner Nähe gefühlt haben, vor allem auch wegen der Sicherheit und dem Umgang mit ihrer Tochter Blue Ivy. In der Vergangenheit hatte der Bodyguard auch schon für Rihanna und Lady Gaga gearbeitet.

comments powered by Disqus