Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Chris Brown verkauft sein Haus

Hamburg, 17.06.2014
Chris Brown, Gefängnis, 2014

Chris Brown ist nach seinem Gefängnisaufenthalt sein Haus los.

Während Chris Brown seine Villa in Beverly Hills verkauft, ist Rihanna komplett im WM-Fieber und unterstützt die deutsche Mannschaft kräftig.

Chris Brown verkauft sein Haus

Chris Brown hat seine Villa in Beverly Hills verkauft. Grund dafür war angeblich, dass er seine Graffitis an den Außenwänden entfernen musste, nachdem sich bereits im November Nachbarn über die Monster beschwert haben, die er auf die Wände gemalt hat.  Außerdem hat er seine Penthouse-Wohnung in Los Angeles ebenfalls verkauft. Jetzt wird vermutet, dass der Rapper mit seiner Freundin zusammenzieht. "Eine Sache, die er ihr versprochen hat, während er im Gefängnis saß, war, dass er bei ihr bleiben werde. Das tut er jetzt auch", sagte ein Insider gegenüber "Hollywoodlife".

Rihanna unterstützt deutsches Team

Während des Deutschland Spiels gestern Abend war Rihanna auf Twitter sehr aktiv und unterstützte das deutsche Team. So schrieb sie zum Beispiel: "Deutschland ist so verdammt stark heute!" und "Armes Portugal, die Deutschen spielen heute ohne Gnade". Auch eine Fotocollage von ihr und verschiedenen deutschen Spielern, die von einem Fan gepostet wurde, verbreitete die Sängerin promt auf ihrer Seite weiter.

Media-Control-Charts

 

Single

 

Diese Woche steigen Lilly Wood & the Prick mit "Prayer in C" neu ein auf Platz Eins. Cro rutscht dadurch mit "Traum" auf die Zwei. Mark Forster und Sido halten sich mit "Au Revoir" auf der Drei und "Auf Uns" von Andreas Bourani fällt von Platz Zwei auf Platz Vier.

 

Longplay

 

In den deutschen Albumcharts schafft es Cro mit "Melodie" als Neueinsteiger auf Platz Eins. "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" von Xavier Naidoo hält sich weiterhin auf Platz Zwei. Ebenfalls neu eingestiegen auf Platz Drei ist "Akupunktur" von Celo & Abdi. Helene Fischer fällt mit "Farbenspiel" von der Drei auf die Vier.

 

 

comments powered by Disqus