Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Rihanna & Chris Martin: Dinner-Date

Hamburg , 10.06.2014
Rihanna und Chris Martin

Auf dem neuen Coldplay-Album "Mylo Xyloto" spielt Chris Martin das Lied "Princess of China" zusammen mit Popstar Rihanna.

Die Sänger trafen sich zum Abendessen in Santa Monica und sollen geflirtet haben, Augenzeugen berichten. Der Anfang einer Liebesgeschichte?

Am Sonntag trafen sich Rihanna und Coldplay-Sänger Chris Martin zum Abendessen in einem Luxus-Restaurant in Santa Monica. Die beiden kamen getrennt bei dem Restaurant an und unterhielten sich anschließend für zwei Stunden. Augenzeugen berichten zwar, dass die Zwei geflirtet haben sollen, allerdings hätte es sich bei dem Treffen um einen beruflichen Termin gehandelt. Anschließend sind sie auch wieder getrennt gegangen.

Katy Perry wirft Pillen ein

Radio Hamburg Mega-Star Katy Perry gab jetzt in einem Interview mit "Posh 24" zu, dass sie es vor Konzerten mit den Nerven zu tun bekommt und Tabletten zum Blutdrucksenken nehmen muss. "Ich muss Betablocker nehmen, weil ich immer so nervös werde. Ich denke mir dann immer, ich muss da durch – ich kann die Leute doch nicht enttäuschen. Vor allem kann ich mich selbst nicht enttäuschen!" Außerdem würde es dann nach der Show immer ein Drink zur Belohnung geben.

Ed Sheeran schuldet Pharrell Williams einen Hut

"Sing" ist Ed Sheerans erste Single, mit der er es in Großbritannien auf Platz Eins der Charts schafft. Jetzt enthüllte der Sänger, dass er diesen Erfolg Pharrell Williams zu verdanken hat. "Pharrell ist ein Wahrsager. Ich hab ihm gesagt ich möchte "Don't" als erste Single veröffentlichen, aber er meinte, es solle "Sing" sein, und ich würde in den Staaten über 100,000 CDs verkaufen. Und tatsächlich: es wurden 140.000 Platten verkauft. Ich schulde ihm einen Hut oder so", sagte Sheeran gegenüber MTV.

comments powered by Disqus