Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Chris Martin bei "The Voice"

Hamburg, 20.03.2014
Coldplay, Pressebild, EMI

Coldplay-Frontman Chris Martin hat einen neuen Job: Bei "The Voice USA".

Die Jurorensessel bei "The Voice" sind immer prominent besetzt. Für die US-Ausgabe wird nun Coldplay-Frontman Chris Martin ins Boot geholt.

Coldplay: Chris Martin wird Mentor bei "The Voice“

Coldplay-Frontmann Chris Martin wird der Mentor, der neuen US-Staffel von “The Voice”. In drei Folgen der Musikshow gibt der Brite seine Erfahrung und sein Wissen an den Nachwuchs weiter. Auf der Internetseite des Sängers heißt es: "Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass Chris mit Adam Levine, Blake Shelton, Usher und Shakira als Sonderberater in der neuen 'The Voice'-Staffel auf NBC arbeiten wird." Seine Aufgabe wird es sein, den bisherigen "The Voice“-Mentoren dabei zu helfen, die Teilnehmer zu trainieren. Dabei spielt Chris im Gesangstraining eine große Rolle.

The Voice: Will Samu Haber jetzt auch aussteigen?

Vor Kurzem gab das Duo von BossHoss bekannt, dass sie ihren Jury-Platz bei "The Voice“ freigeben. Grund dafür ist, dass sie sich wieder stärker auf ihre Musik konzentrieren möchten. Kollege Samu Haber ist sich ebenfalls noch nicht sicher, ob er bei "The Voice“ bleiben wird. Im Interview mit dem Online-Portal-Promiflash sagte er: "Ja, ich weiß noch nicht, ob ich dabei bleibe. Es dauert immerhin noch eine Weile, bis es wieder startet. Ich bin im Gespräch mit den Verantwortlichen, aber das alles wird noch ein bisschen dauern. Wir werden sehen: Es besteht eine fifty-fifty Chance."

 

comments powered by Disqus