Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Lorde protestiert gegen religiöse Gruppe

Lorde

Lorde wehrt sich gegen die Westboro Baptist Church, die sich an ihrem Namen stört.

Die Mitglieder einer streng religiösen Gruppe stören sich am Namen der Sängerin. Doch Lorde lässt die Kritik nicht auf sich sitzen.

Lorde: Proteste gegen religiöse Gruppe

Mitglieder der religiösen Gruppe Westboro Baptist Church aus Kansas wollen auf Lordes Konzert in Kansas City protestieren. Grund dafür ist der Name des Mega-Stars. Die christliche Vereinigung stört sich nämlich am Namen der 17-Jährigen, denn damit gebrauche sie in "unangemessener Art und Weise den Namen des Herrn". Auf Twitter schrieb Lorde: "Jeder sollte Klamotten in Regenbogenfarben tragen und zudem ein Mitglied des gleichen Geschlechts küssen, sie werden es lieben." Die Gruppe der Westboro Baptist Church ist im übrigen gegen Schwule und Lesben.

Katy Perry: Mitarbeiter bekommen Luxus-Autos

Laut dem Magazin "Daily Star" hat Katy gerade fünf neue Mitarbeiter eingestellt und ihnen ein Elektro-Modell der Marke Fisker Karmas gekauft. Diese haben einen Wert von über 72.000 Euro. Angeblich macht sie das nicht ganz uneigennützig. Sie hofft auf den Titel "Boss Of The Year", der von der Zeitschrift "Executive PA" verliehen wird.

comments powered by Disqus