Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Amelia Lily

You bring me joy

Amelia Lily ist mit "You bring me joy" am Start.

In den vergangenen Jahren gelang dem britischen Dancepop-Label Xenomania der für das Genre recht seltene Spagat zwischen beängstigend konstantem Charterfolg und extremer Credibilty bei Pop-Connaisseuren und Musikkritikern. Labelchef Brian Higgins und sein Team hatten in den vergangenen Jahren u.a. Kylie Minogue, Dannii Minogue, Pet Shop Boys, The Saturdays, Saint Etienne und den Sugababes zu einigen ihrer größten Hits verholfen. Für den Gabriella Cilmi-Song „Sweet About Me” und das Girls Aloud-Stück “The Promise" wurden Higgins & Co. sogar mit einem ARIA Music Award bzw. einem BRIT Award ausgezeichnet. Vor kurzem schloss Xenomania nun einen Labeldeal mit Sony Music.

Die Debütsingle

Die erste Veröffentlichung der neuen Zusammenarbeit ist die Debütsingle der „X Factor“-Finalistin Amelia Lily. Die aus Middlesborough stammende Sängerin hatte im vergangenen Jahr als 16-jährige die Jury der TV-Show begeistert und letzten Endes Platz drei belegt. Anfang 2012 unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag – bei Xenomania. In den vergangenen Monaten arbeitete die Teenagerin an den Songs ihres Debütalbums, das im Frühjahr 2013 erscheinen wird.

Enormes Potenzial

Und gleich mit der ersten Single zeigt die junge Sängerin, welches ungeheure Potenzial in ihr steckt: der hoch-energetische Electro-Pop-Song „You Bring Me Joy“, der laut Higgins „Dance-, Drum’n’Bass-, Rock- und Dubstep-Elemente“ vereint, schaffte auf Anhieb den Sprung auf Platz zwei der britischen Single-Charts. Der Videoclip entstand in Los Angeles, exakt ein Jahr nach Amelias erster „X Factor“-Audition.

  • direkt abspielen Jetzt reinhören: Amelia Lily - You bring me joy