Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hanni El Khatib

Penny

Hamburg, 16.09.2013
Hanni El Khatib Penny

Hanni El Khatib liebt die 50er und das hört man.

Früher war er Skateboarder, jetzt macht er "Knife-Fight-Music".

Ein bisschen Rock’n’Roll, ein bisschen Soul und ein ganz klein bisschen Punk. Ein gehöriges Stück 50er und dazu eine Prise 60er-Jahre-Sound. So oder so ähnlich klingt die Musik von Hanni El Khatib.

Hanni El Khatib liebt die 50er, „schon allein wegen des Styles und der Ästhetik: Einfach zeitlos und klassisch. Keine andere Epoche taucht so klar immer wieder durch alle Jahrzehnte auf“, und das hört man.

„Knife-Fight-Music“

Er selbst hat seine Musik mal als „Messerkampf-Musik“ bezeichnet. Nach Angst und Schrecken klingt die erste Single aus seinem zweiten Album „Head in the Dirt“ aber nicht gerade. „Penny“ ist mehr der gutgelaunte, rotzige Soul-Rock im 50er-Jahre-Style, den er so liebt.

comments powered by Disqus