Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Nuhr unter uns"

Dieter Nuhr zu Gast bei Radio Hamburg

Hamburg, 08.02.2013
Dieter Nuhr bei Radio Hamburg 2013

Am Freitagabend (08.02.) tritt Dieter Nuhr in der o2 World in Hamburg auf - das Warm up macht er jedoch bei uns im Sender.

Promi-Alarm bei Radio Hamburg - Dieter Nuhr, einer der besten Comedians Deutschlands ist am Freitagabend in Hamburg mit seiner Tour "Nuhr unter uns" in der o2 World zu sehen. Vorher ist er jedoch zu Gast bei Radio Hamburg und hat sich mit Moderator Philipp Kolanghis unterhalten.

Auf ihn warten "Nuhr" angezogene Fans

Natürlich hat Dieter Nuhr viele Fans, darunter auch viele weibliche. Jedoch hatte er bisher nur angezogene Fans was wohl am Genre liegen würde, antwortet Nuhr verschmitzt auf Philipps Frage. Aber die beiden haben sich nicht nur über die weibliche Fangmeinde Nuhrs unterhalten, sondern auch über den Fußball-Wettskandal. Nuhr selbst scherzt, dass er großes Vertrauen in die Fifa hatte, aber nun doch wieder an die katholische Kirche glaube. Auf Philipps Frage, ob er ein großer Fußballfan sei, weicht Nuhr geschickt aus und erzählt, dass nur selber Sport treiben ihm von einer Fußball-Übertragung abhalten könne.

Übrigens, wussten Sie, dass Nuhr sein Bühnenprogramm selbst schreibt? Und nicht nur das: die besten Einfälle kommen ihm spontan auf der Bühne. Er bastelt die ganze Zeit an neuen Ideen, um dann für neue Bühnenprogramme aus einem Fundus an Gags schöpfen zu können. Die Boulevard-Presse kommt dagegen nicht weiter in seinem Programm vor und so interessiert ihn auch das Liebes-Hin-und-Her der Van der Vaarts nicht. Wenn, dann beschäftige ihn doch eher die Trennung der Wulffs.

(isc)

comments powered by Disqus