Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Steckbrief

Chris Brown - Mit 13 entdeckt

Chris Brown, Pressebild, Sony Music

Chris Brown soll 2009 eine gewalttätige Auseinandersetzung mit Rihanna gehabt haben, wegen der er später angeklagt wurde und zu einer Bewährungsstrafe und zu 190 Sozialstunden verurteilt wurde.

Der US-amerikanische Hip-Hop-, Contemporary-R&B- und Popmusiker, Songwriter, Tänzer, Schauspieler und Rapper war schon achtmal für den Grammy Award nominiert, ging bis jetzt aber immer leer aus.

Er wurde am 5. Mai 1989 in Tappahannock, Virginia als Christopher Maurice Brown geboren.

Brown wurde 2002, im Alter von 13 , bei der Tankstelle seines Vaters von lokalen Musikproduzenten namens Hitmission Records entdeckt, die auf der Suche nach Talenten waren. Lamont Fleming, der Hitmission Records angehörte, organisierte Gesangsunterricht für Brown, zudem half das Team beim Erstellen von Demoaufnahmen und pflegte Kontakte in New York City, um einen Plattenvertrag zu erreichen. Über Tina Davis, der damals leitenden A&R von Def Jam Recordings , gelang Brown schließlich zu einem Treffen mit dem damaligen Präsidenten des Plattenlabels, Antonio Reid. Dieser bot ihm noch am gleichen Tag einen Vertrag an .

Er ist ein US-amerikanischer Hip-Hop-, Contemporary-R&B- und Popmusiker, Songwriter, Tänzer, Schauspieler und Rapper . Außerdem tritt er zeitweise auch als Regisseur von Musikvideos sowie Musikproduzent in Erscheinung.

Erfolge: Mit „Run it“ und „Kiss Kiss“ gelingen Brown bereits am Anfang seiner Karriere zwei Nummer-1-Hits. Sein Debütalbum „Chris Brown“ stieg auf Platz 2 ein. 2006 startet seine erste große Tournee, die „Up Close and Personal Tour“. Er wird unter anderem mit dem Billboard Music Awards als „Artist of the Year“ ausgezeichnet . 2007 kann Christ Brown mit seiner Single „Kiss Kiss“ noch einmal an den ersten Erfolg anschließen. 2011 wird der Sänger zum achten Mal für den Grammy Award nominiert, geht aber erneut leer aus.

Erfolgreichstes Lied: Yeah 3X (3-mal unter den Top Ten)

Erfolgreichstes Album: Chris Brown ( 5 Wochen in den Charts und schaffte es bis auf Platz 31)