Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Radio Hamburg Bundestagswahlumfrage

Wahlentscheidung: Inhalte wichtiger als Sympathie

Hamburg, 08.09.2017
Spitzenpolitiker Bundestagswahl 2017

Vor der Bundestagswahl lächeln die Spitzenkandidaten der einzelnen Parteien brav von den Wahlplakaten. Doch was zählt mehr - Inhalt oder Sympathie?

Inhalte sind für die Hamburger bei ihrer Wahlentscheidung zur Bundestagswahl am 24. September deutlich wichtiger als die Sympathie der Spitzenkandidaten.

Angela Merkel lächelt freundlich, wie auch Martin Schulz. FDP-Mann Christian Lindner gibt sich lässig bis cool auf seinen schwarz-weiß Wahlplakaten zur Bundestagswahl. Gefühlsmäßig ist die gesamte Stadt mit den Wahlplakaten für die Wahl am 24. September zugestellt. Doch was ist den Hamburgern bei der Wahl eigentlich wichtiger: politischer Inhalt oder Sympathie der Spitzenkandidaten? 

Klare Botschaft: Inhalte zählen mehr als Sympathie

Das Ergebnis einer repräsentativen Trend Research-Umfrage im Auftrag von Radio Hamburg ist mehr als eindeutig. Für 85 Prozent der Hamburger ist der politische Inhalt klar wichtiger als die die Sympathie bezüglich einem der Kandidaten.  

Bundesbürger ticken ähnlich

Bundesweit sind es etwas mehr, nämlich 19 Prozent, die auf Sympathie bei ihrer Wahlentscheidung setzen. Aber auch bei den Wählern in der gesamten Republik stehen die Inhalte mit 81 Prozent klar an erster Stelle bei der Wahlentscheidung. Wichtigste Themen sind laut der Umfrage für die Wähler übrigens Innere Sicherheit, Rente und Zuwanderung.

Bundestagswahl-Umfrage RHH Kandidaten vs. Inhalten

Für die vorliegende Umfrage nahmen im Zeitraum 24.-28.8.2017 aus dem gesamten Bundesgebiet wahlberechtigte Personen über ein Online-Modul teil.

Basis für die bundesweiten Ergebnisse sind 1.049 Votes – die Verteilung ist proportional nach Bundesländern. Basis für die Hamburger Ergebnisse sind 590 Stimmen von Hamburger Wählerinnen und Wählern. 

(san)

comments powered by Disqus