Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Medienbericht schockiert

Keime bei der Deutschen Bahn?

RHH - Expired Image

Laut NDR-Bericht sollen sehr viele Keime in Zügen der Deutschen Bahn gefunden worden sein.

Der NDR hat Proben in einem ICE genommen und hat offenbar nicht nur massenweise Bakterien in den Toiletten gefunden.

Hamburg - Die Deutsche Bahn hat einen NDR-Bericht über Hygienemängel in ihren Zügen zurückgewiesen. Eine DB-Studie mit unabhängigen Instituten habe erst kürzlich ergeben, dass es keinerlei Hinweise auf eine erhöhte Infektionsgefahr bei Bahnreisen gebe, teilte die Bahn mit. Der NDR hatte zur einem für Montag (12.12.2011) geplanten TV-Bericht des Verbrauchermagazins "Markt" erklärt, bei Stichproben in Zügen seien massenhaft Keime und Bakterien auf Sitzplätzen, Armlehnen und Türöffnern gefunden worden.

Wolfgang Streit vom Institut für Mikrobiologie an der Uni Hamburg spricht von einer beeindruckenden Anzahl an Keimen, daher ist er nicht davon überzeugt, dass die Deutsche Bahn gründlich putzt. In einer Probe ist sogar ein MRSA-Erreger gefunden worden. Den kennen wir aus dem Krankenhaus. Er ist besonders hartnäckig, weil die Staphylokokken gegen viele Antibiotika resistent sind.

Viele Zugfahrer haben auf unserer Nachfrage hin ausgesagt, sie wünschten sich mehr Sauberkeit in den Zügen, einige hielten es allerdings auch für Panikmache. Fast alle sind sich aber einig darüber, dass die Passagiere selbst auch mehr auf Hygiene achten sollten.