Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bundesweite Polizeifahndung

Hinweise zu Thomas Feldhofer

Thomas Feldhofer

Bei Thomas Feldhofer gilt äußerste Vorsicht, der Täter ist bewaffnet.

Die Düsseldorfer Kriminalpolizei fahndet bundesweit nach Thomas Feldhofer wegen, unter anderem, mehreren bewaffneten Raubüberfällen.

Hamburg – Die Düsseldorfer Kriminalpolizei fahndet nun bundesweit nach Thomas Feldhofer. Der 46-Jährige beging nach seiner Haftentlassung Ende 2008 unter anderem mehrere bewaffnete Raubüberfälle und Betrugsdelikte. Außerdem bedrohte er den Busfahrer und die Insassen eines Linienbusses in Kronberg (Hessen) mit einer Pistole.

Fluchtfahrzeug gefunden

In Berlin-Charlottenburg wurde das gesuchte Fluchtfahrzeug, ein Peugeot 3008 mit dem Kennzeichen MTK-F 540, mit eingeschlagener Seitenscheibe gefunden und sichergestellt. Kriminaltechniker untersuchen den Wagen auf Spuren und Hinweise. Thomas Feldhofer scheint sich mehrere Tage im Raum Berlin aufgehalten zu haben. Ob er hier ebenfalls Straftaten begangen hat, ist bislang noch unklar.

Mit diesem Plakat wird nach Feldhofer gefahndet (Quelle: Polizei Düsseldorf)

Personenfahndung

Die Polizei fahndet mit Bildern aus den Überwachungskameras eines Frankfurter Hotels und einer Sparkassenfiliale in Arendsee (Sachsen-Anhalt) und in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ nach Feldhofer. Für Hinweise, die zu seiner Ergreifung führen, ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Das Video zeigt Thomas Feldhofer beim Auschecken aus einem Frankfurter Hotel, Ende November.