Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nordrhein-Westfalen

Neue Steuersünder-CD aus der Schweiz?

RHH - Expired Image

Auf der Steuersünder-CD sollen Kontoverbindungen und Daten von 1.000 Deutschen seien.

Das Finanzministerium in Nordrhein-Westfalen hat den Kauf einer neuen Steuersünder-CD bisher nicht bestätigt.

Mit den Daten von deutschen Kunden der Zürcher Privatbank Coutts will das Land laut "Financial Times Deutschland“ Steuerhinterzieher entlarven. Für Nordrhein-Westfalen  nicht der erste Ankauf von heißen Datensätzen aus der Schweiz.

Seit 2010 hat das Land durch Selbstanzeigen von Steuersündern rund eine halbe Milliarde Euro eingenommen. Das Land hat also Millionen gute Gründe über das Abkommen der Bundesregierung mit der Schweiz hinweg zu sehen.

Daten von 1.000 Deutschen

Anfang kommenden Jahres soll das Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz in Kraft treten. Das ist schon verabredet. Ein Teil der Abmachung Vereinbarung zwischen Berlin und Bern ist, das Deutschland keine Steuersünder-CDs mehr kauft. Nach Informationen des Blatts soll aber genau das geschehen sein. Auf der CD sollen Daten und Kontoverbindungen von 1.000 Deutschen sein. Kunden der Privatbank Coutts in Zürich.

Racheakt?

Dreieinhalb Millionen Euro soll NRW dafür hingeblättert haben. Vielleicht ist das die Antwort darauf, dass die Schweizer Behörden im März Haftbefehl gegen 3 nordrhein-westfälische Steuerfahnder erlassen haben, die am Kauf einer Daten-CD beteiligt waren.