Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutschland als "Altersheim Europas"

Lebenserwartung in Deutschland gestiegen

Wiesbaden, 02.10.2012
RHH - Expired Image

Neugeborene Deutsche werden heute im Durchschnitt 77 bis 82 Jahre alt.

Die letzte Statistik ergab, dass die Lebenserwartung der Deutschen Männer und Frauen weiter gestiegen ist.

Die Lebenserwartung der deutschen Frauen und Männer ist dieses Jahr erneut gestiegen. Neugeborene Jungen werden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes durchschnittlich 77 Jahre und 9 Monate alt, während neugeborene Mädchen damit rechnen können, 82 Jahre und 9 Monate lang zu leben.

Periodensterbetafeln im Vergleich

Diese Behauptungen ergeben sich aus den Periodensterbetafeln, auf die sich die Statistiker beziehen. Sie basieren auf den Daten über die Gestorbenen und die Durchschnittsbevölkerung der jeweils letzten drei Jahre. Für die am Dienstag in Wiesbaden veröffentlichte Statistik hat das Bundesamt die Sterbetafel der Jahre 2008/2010 mit der von 2009/2011 verglichen.

Lebenserwartung wird womöglich weiter steigen

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) schätzt, dass die durchschnittliche Lebenserwartung in den Industrienationen in den kommenden 50 Jahren um weitere sieben Jahre steigen wird. Seit 1960 hat sich die Lebenserwartung laut OECD um eine Dekade verlängert.

Höchster Anteil an Rentnern in Europa

Heute gilt die Bundesrepublik bereits als das „Altersheim Europas“. Und das nicht ohne Grund. Die Zahl der hundertjährigen Deutschen ist heute etwa fünfmal so hoch wie vor 30 Jahren. Gleichzeitig führt Deutschland im Jahrbuch 2011 des Europäischen Statistikamtes gleich zwei Tabellen an: zum einen als Land mit dem geringsten Anteil an Jugendlichen und zum Anderen als Land mit dem höchsten Anteil an Rentnern aller 27 Staaten.
 

(mho/dpa)