Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Geisel und Geiselnehmer verletzt

Geiselnahme in Kölner Kita beendet

Köln, 06.04.2013
Polizei

Die Kölner Polizei konnte die Geiselnahme in einer Kölner Kita am Freitagabend (5.04.) beenden. Ein Mann hatte den Leiter der Kindertagesstätte als Geisel genommen hat. (Archivbild)

Ein Mann hatte am Freitag (5.04.) den Leiter einer Kölner Kindertagesstätte als Geisel genommen. Die Polizei beendete die Geiselnahme, der Geiselnehmer erlitt dabei eine Schussverletzung.

In einer Kölner Kindertagesstätte im nördlichen Stadtteil Chorweiler war es am Freitag (05.04.2013) zu einer Geiselnahme gekommen: Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hatte den Leiter der Kita in seiner Gewalt.

Geiselnehmer angeschossen, Motiv weiter unklar

Am Abend gelang es der Kölner Polizei, den Leiter der Kita nach rund zehn Stunden aus der Gewalt des bewaffneten Mannes zu befreien. Beim Zugriff erlitt der Mann einen Schuss in die Schulter. Zuvor hatte er den Kita-Leiter durch einen Stich ins Bein verletzt. Immer noch ist offen, was der Geiselnehmer in der Kita wollte und wieso er mit dem Leiter der Einrichtung in Streit geriet.

 

Forderungen des Täters

Während der Geiselnahme forderte er Bargeld und ein Fluchtauto. "Wir haben vor Ort starke Polizeikräfte zusammengezogen, zu denen auch Spezialeinheiten gehören", sagte Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker. Die Kita im Stadtteil Chorweiler im Norden Kölns - ein Klinkerflachbau im Schatten mehrerer Wohnhochhäuser - wurde weiträumig abgeriegelt. Eine Flucht sei dem Täter unmöglich gemacht worden, hieß es von der Polizei, man stehe in Kontakt zu dem Geiselnehmer. Auch zu der Geisel habe es Kontakt gegeben.

Wie die Geiselnahme begann

Wegen eines lauten Streits war die Polizei um 8.50 Uhr aus der Kindertagesstätte alarmiert worden. In der städtischen Kita werden normalerweise 85 Kinder betreut - sie sind zwischen einem Jahr und sechs Jahren alt. Wieviele am Freitag in der Kita waren, als die Geiselnahme begann, blieb zunächst unklar.

(dpa/kru/mgä)