Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sixt und Co. im Test

So gut sind deutsche Mietwagen-Unternehmen

Hamburg, 29.08.2013
Europcar, Autoverleih, Verleihstation

Vier Millionen Privatkunden haben sich letztes Jahr in Deutschland ein Auto gemietet.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat sieben bundesweit tätige Verleihunternehmen für Mietwagen unter die Lupe genommen.

Für Menschen, die nicht täglich auf ein eigenes Auto angewiesen sind, ist der Mietwagen eine echte Alternative. Egal ob für einen Wochenendausflug oder auch als kostengünstige Umzugshilfe - ganz ohne Auto geht es in manchen Situationen doch nicht. Im letzten Jahr haben in Deutschland vier Millionen Privatkunden einen Mietwagen gebucht. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv sieben bundesweit tätige Autovermieter getestet. Die Unternehmen wurden dabei nach den Kriterien Service und Preise verglichen.

Hotlines gut, E-Mail-Service mit Schwächen

Insgesamt bewegte sich die Servicequalität der Branche auf einem befriedigenden Niveau, im Vergleich zum Vorjahr gibt es eine leichte Verbesserung. Der Test der Telefon-Hotlines fiel im Test besonders gut aus. Dafür sorgen kurze Wartezeiten und kompetente Mitarbeiter. Anders sieht es mit der Bearbeitung von Kunden-Emails aus. Rund ein Viertel der eingehenden Nachrichten werden gar nicht erst beantwortet, in 60 Prozent der beantworteten E-Mails gibt es Mängel in Sachen Vollständigkeit und Struktur. Auch die Websites der Unternehmen wurden im Durchschnitt nur mit befriedigend bewertet, weil es öfters an Orientierungshilfen fehlt sowie an speziellen Informationen zur Anmietung.

Preise vergleichen lohnt sich sehr

Die Studie beweist, dass es bei den Autovermietern große Preisunterschiede gibt. An Wochenenden liegen die Unterschiede sogar bei manchen Autos bei über 50 Prozent. "Wer aus reiner Gewohnheit zu einem angestammten Vermieter geht, verschenkt unter Umständen viel Geld. Gerade wo die Konkurrenz groß ist, also vor allem in Mittel- und Großstädten, sollte man generell die Angebote mehrerer Autovermieter vergleichen", rät Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Sixt ist der Testsieger

Das Unternehmen Sixt überzeugt die geschulten Tester am meisten. Im Schnitt wurden hier die günstigsten Konditionen geboten und auch der Service konnte durchweg überzeugen. Zweiter wurde der Autovermieter Enterprise, der besonders günstige Konditionen unterhalb der gehobenen Mittelklasse bot, außerdem punktete das Unternehmen mit den kürzesten Wartezeiten und kompetenten Auskünften. An dritter Stelle folgt das Unternehmen Hertz.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus