Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

In Gulasch und Ravioli

Noch mehr Pferdefleisch-Gerichte bei Lidl

Neckarsulm, 18.02.2013
Rinder-Gulasch Dreistern, Pferdefleisch

Auch in "Rinder-Gulasch" des Herstellers Dreistern konnte Lidl Pferdefleisch nachweisen. 

Der Pferdefleisch-Skandal bei Lidl weitet sich aus. Jetzt müssen noch mehr Produkte wie dieses Rinder-Gulasch aus den Regalen genommen werden.

Der Discounter Lidl hat noch mehr Fertiggerichte mit Pferdefleisch in seinem Sortiment gefunden. Der Verkauf von drei weiteren Produkten sei gestoppt worden, teilte Lidl am Montag in Neckarsulm mit.

Lidl sucht selbst nach falsch deklarierten Produkten

Bereits in der vergangenen Woche hatte der Discounter "Tortelloni Rindfleisch" von der Gusto GmbH vom Markt genommen. Nun sei Pferdefleisch auch in "Rinder-Gulasch" des Herstellers Dreistern (Foto) sowie in "Ravioli in pikanter Sauce" von William Saurin und "Penne Bolognese" der beiden Hersteller Copack und Schröder KG festgestellt worden. Alle Produkte wurden einer Sprecherin zufolge in Deutschland verkauft. Die Anteile von Pferdefleisch entdeckte Lidl den Angaben zufolge im Rahmen eigener Untersuchungen.

Auch nach dem Nachweis von Pferdefleisch in zwei Produkten von Aldi-Nord laufen beim Bremerhavener Hersteller Copack Untersuchungen. Im gesamten Vertriebsgebiet von Aldi-Nord seien die 750-Gramm-Tiefkühlpackungen "Penne Bolognese" von Copack aus den Geschäften genommen worden, teilte der Discounter am Montag mit.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus