Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Statistik Deutschland

Jede dritte Ehe wird nach 14 Jahren geschieden

Wiesbaden, 30.07.2013
Scheidung, Videokonferenz

 Jede dritte Ehe in Deutschland wird nach wie vor geschieden - allerdings statistisch gesehen deutlich später als zuvor.

In den meisten Fällen reicht die Frau die Scheidung ein. Damit wartet sie häufig bis die Kinder aus dem Haus sind. Ehen dauern länger.

Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden - allerdings deutlich später als noch vor 20 Jahren. Im Jahr 2012 nahm die Zahl der Scheidungen im Vergleich zu 2011 um fast fünf Prozent ab. Ehepaare, die 2012 vor den Scheidungsrichter traten, waren im Durchschnitt 14 Jahre und 7 Monate verheiratet, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. 20 Jahre zuvor dauerte eine geschiedene Ehe im Schnitt 11,5 Jahre.

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, folgt die Scheidung

"Das heißt auch, dass immer mehr langjährige Ehen geschieden werden", sagt der Soziologe Harald Rost vom Staatsinstitut für Familienforschung der Universität Bamberg. Viele Frauen ließen sich scheiden, wenn die Kinder aus dem Haus seien. Und viele Kinder ziehen später bei den Eltern aus als früher oder sind später finanziell selbstständig. Insgesamt landeten im vergangenen Jahr 179.100 Ehen vor dem Scheidungsrichter. Das waren nach der Statistik 4,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Fast die Hälfte der Paare hatte Kinder unter 18 Jahren. Das waren etwa 143.000 Jungen und Mädchen, 3,5 Prozent weniger 2011.

Frauen ergreifen häufiger die Initiative

Die meisten Ehepartner (147.900 Paare) lebten bei ihrer Scheidung bereits ein Jahr getrennt. Bei 2300 Scheidungen waren die Eheleute noch kein Jahr zusammen. Rund 27.700 Ehen wurden nach drei Jahren Trennung amtlich beendet. In den übrigen knapp 1300 Fällen erfolgte die Scheidung aufgrund anderer Regelungen, beispielsweise nach ausländischem Recht. Frauen stellen häufiger den Scheidungsantrag als Männer. 2012 war das in 53 Prozent der Fälle so. Vom Mann ging die Initiative in 40 Prozent der Scheidungen aus. In den übrigen Fällen stellten die Ehegatten den Antrag gemeinsam. (dpa/apr)

comments powered by Disqus