Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Religionsfreiheit

Rechtstreit im Burkini-Fall

Leipzig, 11.09.2013
RHH - Expired Image

Junges Mädchen wollte sich vom Schwimmunterricht befreien lassen. Jetzt geht der Fall vor Gericht.

Am Mittwoch (11.09.) wurde der Fall einer muslimischen Schülerin vor dem Bundesverwaltungsgericht verhandelt. Sie wollte sich vom Schwimmunterricht freistellen lassen.

Die junge Schülerin weigerte sich 2011 zusammen mit Jungen und Mädchen am Schwimmunterricht teilzunehmen und wollte sich von diesen bestimmten Unterrichtsstunden befreien lassen. Die Schule wies die Forderungen der Schülerin, unterstützt vom hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel, ab. Da dies für die Schülerin nicht tragbar war, wurde der Fall vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt.

Schwimmunterricht in Burkini

Am Nachmittag fiel das abschließende Urteil: Wie schon das Verwaltungsgericht in Kassel, entschied das Bundesverwaltungsgericht, dass es muslimischen Schülerinnen zumutbar wäre, am gemeinsamen Schwimmunterricht teilzunehmen. Um ihren religiösen Bekleidungsvorschriften gerecht zu werden, könnten sie einen Burkini, einen Ganzkörperbadeanzug, tragen. Somit scheiterte die Schülerin aus Frankfurt mit ihrer Klage, die aus religiösen Gründen eine Befreiung vom Schwimmunterricht erzwingen wollte.

(dpa/fbu)   

comments powered by Disqus