Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mini-Pause bei Pilotenstreik

Donnerstag (4.12) geht Streik bei Lufthansa weiter

Hamburg , 03.12.2014
Lufthansa, Warnstreik, Flüge gestrichen

Der Streik der Lufthansa-Piloten soll am Donnerstag (4.12) fortgesetzt werden.

Nach dem Streik ist vor dem Streik: Am Mittwoch (3.12) haben die Piloten der Lufthansa die Arbeit wieder aufgenommen - morgen sollen schon wieder gestreikt werden.

Mini-Pause im Pilotenstreik. Nach dem jüngsten Ausstand läuft der Flugbetrieb am Mittwochmorgen (3.12) wieder an. Doch nur für kurze Zeit. Am Donnerstag (4.12) bleiben die Langstreckenflieger erneut auf dem Boden.

Lufthansa plant Sonderflugplan

Mit einem Sonderflugplan will die Lufthansa die Auswirkungen des neuen Pilotenstreiks am Donnerstag mildern. "Ziel ist es, auf der Langstrecke so viele Passagiere wie möglich ans Ziel zu bringen", sagte ein Sprecher der Lufthansa am Mittwochmorgen.

Vereinzelte Flugausfälle am Mittwoch

Mit dem erneuten Streikaufruf wirbeln die Kapitäne kurz vor dem Nikolauswochenende den Flugplan noch einmal heftig durcheinander. Erst in der Nacht zum Mittwoch war ein zweitägiger Streik der Lufthansa-Piloten zu Ende gegangen. Das Unternehmen rechnet damit, dass der Flugbetrieb am Mittwochmorgen normal anläuft. Vielleicht gebe es noch Flugausfälle. "Wenn - dann nur sehr, sehr vereinzelt", sagte ein Sprecher der Lufthansa.

Flughafen Hamburg informiert

Kein Streik auf Kurz- und Mittelstrecke

Kurz- und Mittelstreckenflüge sowie die Lufthansa-Tochter Germanwings werden bei dem neuen Ausstand am Donnerstag nicht bestreikt, wie die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am späten Dienstagabend mitteilte. Der Ausstand am Donnerstag soll von 3.00 Uhr früh bis Mitternacht dauern.

Die Lufthansa forderte Cockpit am Dienstagabend auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Denn nur dort könne der Streit beendet werden, hieß es in einer Stellungnahme. In dem Tarifkonflikt geht es nicht nur um die Übergangsrenten der 5.400 Piloten, sondern auch um den künftigen Kurs des Konzerns. Der Aufsichtsrat der Lufthansa kommt am Mittwoch zusammen, um über ein neues Konzept für eine eigene Billigfluggesellschaft zu beraten.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus