Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Werke von Picasso

60 weitere Bilder bei Kunstsammler gesichert

München, 11.02.2014
Gemälde von Picasso

Kunstsammler Gurlitt verwahrte 60 weitere Bilder in seinem Haus in Salzburg. (Symbolbild)

Spektakuläre Neuigkeiten im Fall Gurlitt: Der Kunstsammler hat nicht nur in seiner Münchner Wohnung wertvolle Bilder verwahrt, sondern auch in seinem Haus in Salzburg.

Wie Gurlitts Sprecher Stephan Holzinger am Dienstag (11.02.) mitteilte, wurden rund 60 Bilder am Montag in Salzburg gesichtet und gesichert - darunter Werke von Monet, Renoir und Picasso.

Bisher keine Raubkunst gefunden

"Im Auftrag von Cornelius Gurlitt werden diese Exponate von Experten auch hinsichtlich eines etwaigen Raubkunstverdachts geprüft", teilte Holzinger mit. "Nach vorläufiger Einschätzung auf Basis einer ersten Sichtung hat sich ein solcher Verdacht nicht erhärtet." Gurlitt steht seit Ende 2013 unter Betreuung. Sein Betreuer, der Rechtsanwalt Christoph Edel, hatte die Sicherstellung der Salzburger Werke veranlasst, um sie vor Einbruch und Diebstahl zu schützen.

Lest auch: Kunst-Sensationsfund: Milliardenschatz in München entdeckt

In seiner Wohnung soll ein Münchner über Jahrzehnte einen schier unbezahlbaren Kunstschatz aufbewahrt haben ...

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus