Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schwere Panne

Bei Google Maps gab’s kurzzeitig den Adolf-Hitler-Platz

Hamburg, 10.01.2014
Google Maps, Theordor-Heuss-Platz, Adolf-Hitler-Platz

Google Maps hat den Theodor-Heuss-Platz kurzzeitig in Adolf-Hitler-Platz umbenannt.

Der Berliner Theodor-Heuss-Platz ist beim Google Kartendienst Maps zeitweise auch als Adolf-Hitler-Platz bezeichnet worden.

So hieß der Platz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in der Nazizeit von 1933 bis 1945. Google selbst konnte sich auf Anfrage der „B.Z.“, die am Donnerstag online darüber berichtete, den Fall nicht erklären und wollte die Sache prüfen. Am Abend entfernte der Kartendienst nach Angaben der Zeitung den Namen.

Wie konnte der Fehler passieren?

Zuvor hatte man den Platz bei der Suche mit beiden Bezeichnungen finden können. Der veraltete Name ließ sich nur in einer vergrößerten Version lesen. Google war am Donnerstagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Benannt nach dem ersten Bundespräsidenten

Der Theodor-Heuss-Platz wurde am 18. Dezember 1963, wenige Tage nach seinem Tod, nach dem ersten Bundespräsidenten benannt. Von 1906 bis 1933 und von 1947 bis 1963, also vor und nach der Zeit des Nationalsozialismus, hieß der Platz Reichskanzlerplatz.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus