Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gesundheitsgefahr

Käse wegen Listerinbefall zurückgerufen

Hamburg, 22.03.2014
Milchprodukte

Diverse Käsesorten der Firma "Bergpracht Milchwerk" sind eventuell von Listerien-Bakterien befallen.

Der Käsehersteller "Bergpracht Milchwerk" ruft viele Käsesorten seiner Produktpalette zurück. Der Grund: Die Packungen könnten mit Bakterien verseucht sein.

Eine mögliche Verunreinigung von diversen Käsesorten mit Listerien-Bakterien zwingt den schwäbischen Käsehersteller "Bergpracht Milchwerk" zu einer großen Rückrufaktion. Wie das Unternehmen am Samstag (22.03) bekannt gab, werden mehrere Produktgruppen aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes mit sofortiger Wirkung zurückgerufen.

Diverse Käsesorten versucht

Von der Rückrufaktion betroffen sind die Käsesorten Weißschimmelkäse, Weichkäse mit Blauschimmel, Weichkäse mit Zutaten und halbfester Schnittkäse mit Weißschimmel. Die Packungen könnten Listerien enthalten, so die Firma aus Tettnang am Bodensee. Die Bakterien können grippeähnliche Symptome oder Durchfall verursachen und in seltenen Fällen sogar zum Tod führen.

Produkte bereits im Handel

Die betroffenen Produkte sind bereits in den Groß- und Einzelhandel gelangt und tragen die Veterinärkontrollnummer DE-BW 077-EG. In den vergangenen Tagen hatte das Unternehmen lediglich die 150-Gramm-Packungen von "Bioland Bio Hofkäse" und "Unsere Heimat Hofkäse" sowie der "Bioland Bio Hofkäse" vom Markt genommen. Nun sind zusätzlich zahlreiche Käsesorten der "Bergpracht", "Tettnanger", "Alpenmark", "Omira", "dennree", "Heirler", "Von Hier", "Fiori", "Bayernland", "Cheeseland" und "Unsere Heimat" von dem Rückruf betroffen. Hauptsächlich betroffen sind Supermärkte im Süden Deutschlands, allerdings ist nicht auszuschließen, dass einzelne Lieferungen auch in den Norden gelangt sein könnten.

Produkte können zurückgegeben werden

Betroffene Verbraucher können die Produkte zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Dies ist auch ohne Vorlage des Kassenbons möglich. Weitere Informationen erhalten betroffene Kunden unter der Kunden-Hotline: 07542-9334-0.

 

(dpa/ san)

comments powered by Disqus