Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Notfallfahrplan tritt in Kraft

Lokführer streiken Mittwoch (15.10.) ab 14 Uhr

Berlin, 15.10.2014
Bahn-Streik, Bahn, Streik, Leerer Hauptbahnhof

Die GDL fordert fünf Prozent mehr Geld und eine zwei Stunden kürzere Wochenarbeitszeit, auch für Zugbegleiter, Bordgastronomen und Disponenten.

Die Lokführergewerkschaft GDL hat ihre Mitglieder bundesweit zu einem 14-stündigen Streik bei der Deutschen Bahn aufgerufen.

Die Streikankündigung der Lokführer hat am Hamburger Hauptbahnhof bereits am Mittwochmorgen (15.10.) zu ersten Einschränkungen im Zugverkehr geführt. So fielen unter anderem Verbindungen nach Berlin, Kopenhagen und Frankfurt/Main laut Fahrplanauskunft der Bahn aus. Der Fernverkehr der Deutschen Bahn verkehrt seit dem Morgen nach einem Ersatzfahrplan, um die Auswirkungen des Streiks so gering wie möglich zu halten, teilte die Bahn mit. Ab 9 Uhr soll es auch im Nahverkehr einen eingeschränkten Fahrplan geben.

Die Gewerkschaft der Lokführer hat ihre Mitglieder, darunter auch die Lokführer der Hamburger S-Bahn, aufgerufen, von 14 Uhr bis 4 Uhr am Donnerstagmorgen (16.10.) flächendeckend die Arbeit niederzulegen. Hintergrund des Streiks ist ein Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn. Erst in der vergangenen Woche hatte ein neunstündiger Streik den Bahnverkehr gelähmt. Die GDL fordert fünf Prozent mehr Geld und eine zwei Stunden kürzere Wochenarbeitszeit.

Lest auch: Bahn-Streik: Geld zurück mit HVV-Garantie

Im Rahmen des Bahn-Streiks können auch die S-Bahnen in Hamburg ausfallen. Mit der HVV-Garantie gibt es bei Ausfäl ...

 

Hier findet Ihr alle Ausfälle im Zusammenhang mit dem Bahn-Streik

(aba)

comments powered by Disqus