Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hohe Lösegeld-Forderung

Mutmaßliche Entführung eines Mädchens in Sachsen

Sachsen, 17.08.2015
Polizei

Das Mädchen aus Sachsen wurde vermutlich entführt. Die Eltern haben eine Lösegeld-Forderung erhalten. 

Ein Mädchen aus Sachsen wurde vermutlich entführt. Die Eltern haben eine Lösegeld-Forderung erhalten. 

In Sachsen ist eine 17-Jährige verschwunden, die Polizei geht von einer Entführung aus und sucht nun nach Hinweisen. Ob sich auf einen Zeugenaufruf jemand meldete, wollte die Polizei in der Nacht auf Montag zunächst nicht sagen.

Mädchen war mit Hund unterwegs

Am Donnerstag (13.08.) war das Mädchen in der Ortschaft Luga in Sachsen verschwunden. Nach Polizei-Angaben gibt es eine Lösegeld-Forderung. Am Sonntag (16.08.) wandten sich die Eltern des mutmaßlich entführten Mädchens mit einem Brief an die Täter. "Die Entführer sollen wissen, dass wir die angezeigten Forderungen erfüllen werden, um unser Kind bald in die Arme nehmen zu können", schrieben sie darin. Das Mädchen hatte das Wohnhaus ihrer Eltern der Polizei zufolge am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr mit einem Hund verlassen.

Beschreibung des Entführungsopfers 

Nach derzeitigen Erkenntnissen sei es auf einer Verbindungsstraße zwischen Luga und der Bundesstraße 101 entführt worden. Mit einem Polizeispührhund wurden die Einsatzbeamten zu einem nahegelegenen Hof geführt. Dort konnte das Mädchen jedoch nicht aufgefunden werden. Aus ermittlungstaktischen Gründen werde zu Höhe und Übermittlung der Lösegeld-Forderung nichts weiter gesagt, erklärte eine Polizeisprecherin.
Der Zeugenaufruf der Polizei besagt, dass sie 17-Jährige 1,72 Meter groß ist und eine schlanke Statur hat. Sie habe lange, glatte braune Haare und zum Zeitpunkt des Verschwindens ein helles Oberteil mit dünnen blauen Streifen sowie kurze blau-graue Jeans getragen.

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus