Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Für mehr Sicherheit

Das ist der neue 20-Euro-Schein

Hamburg, 25.02.2015
RHH - Expired Image

Dr. Kurt Pribil präsentiert die Banknote in der österreichischen Nationalbank.

Die europäische Zentralbank (EZB) hat den neuen 20-Euro-Schein vorgestellt. Die Banknote wird ab dem 25.11.2015 in Umlauf gebracht.

Nachdem 2013 die neue Version des 5-Euro-Scheins und im letzten Jahr die überarbeitete Ausgabe des 10-Euro-Scheins vorgestellt und in Umlauf gebracht worden sind, folgt dieses Jahr die am meisten genutzte Banknote Europas. Wie schon bei den Vorgängern bleiben große optische Veränderungen aus. Das bekannte Blau bleibt erhalten, geht jedoch in ein leichtes grünliches Türkis über. 

Nur leichte Veränderungen

Auch die im Stil der Gotik gestalteten Bauwerke bleiben erhalten, die übrigens, um kein Land zu bevorzugen, nicht auf einem realen Vorbild basieren. Laut dem Präsidenten der EZB ist das innovativste Merkmal das sogenannte Portrait-Fenster. Wenn man die zweite Generation der Banknote gegen das Licht hält, wird dieses durchsichtig und eine Abbildung der mythologischen Gestalt Europa erscheint.

Herausgabe im November

Die Drucker in den Druckereien laufen bereits auf Hochtouren, denn insgesamt müssen über 3 Milliarden Banknoten ausgetauscht werden. Bis zur Ausgabe im November sollen alle Hersteller von Bank, Tabak- und Spielautomaten ihre Systeme rechtzeitig auf den neuen Schein einstellen können. 

(tsa)

comments powered by Disqus