Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tödliches Ende

Frau lenkt Wagen bei Fahrübung in Baggersee

Barßel/Niedersachsen, 02.07.2015
RHH - Expired Image

Das Ehepaar überlebte den Unfall nicht. 

Bei einer Fahrübung in Barßel sind ein Mann und seine Frau ums Leben gekommen, da die Frau versehentlich in einen Baggersee gelenkt hat. 

Tödlicher Ausgang bei einer Fahrübung in Niedersachsen: Als eine 55 Jahre alte Frau mit ihrem Mann Autofahren übt, lenkt sie versehentlich den Wagen in einen Baggersee. Die Polizei wurde von Familienangehörigen alarmiert, die den Unfall am Mittwochabend (01.07.) mit anblicken mussten.

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Laut der Beamten sei der Wagen schnell im Wasser gesunken und habe sich dabei auf das Dach gedreht. Die Familienangehörigen sollen zusammen mit zwei Polizeibeamten versucht haben, die eingeschlossenen Personen aus dem abgetauchten Wrack zu befreien. Wegen einer Tiefe zwischen sieben und zehn Metern war das Weitertauchen unmöglich. "Jeder, der einmal fünf Meter tief getaucht ist, weiß wie schwer das ist", erklärt ein Polizeisprecher.

Da die Ersthelfer die Türen des Autos nicht öffnen konnten, haben Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und das Technische Hilfswerk den Mann nach 20 Minuten und die Frau erst nach 50 Minuten bergen können. Trotz erfolgreicher Wiederbelebung der beiden 55-Jährigen starben sie wenig später in einer Klinik. Momentan sehe alles nach einem Unfall aus, das Fahrzeug wird jedoch noch untersucht.

(pgo)

comments powered by Disqus