Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

676.000 Zigaretten sichergestellt

Zigarettenhändlerbande in Glinde ausgehoben

Glinde, 17.06.2015
Zigarettenhändlerbande, Polizei, Zoll

Es konnten 676.000 Zigaretten sichergestellt werden. 

In Glinde wurde einer Zigarettenhändlerbande ausgehoben, weil sie unter anderem mit unversteuerte Zigaretten und Luxus PKW handeln. 

Das Zollfahndungsamt Hamburg ermittelt seit 2014 im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen eine kasachisch, armenische Tätergruppe, die im Verdacht steht mit größeren Mengen unversteuerter Zigaretten zu handeln. Eine Halle in Glinde, die einem 29-jährigen Haupttatverdächtigen gehört, diente als Lager der Zigaretten. Von dort aus erfolgte die Verteilung an weitere Abnehmer.

Lieferungen mit 100.000 Zigaretten

Bereits seit Ermittlungsbeginn sollen wöchentliche Lieferungen mit mindestens hunderttausend Stück unversteuerter Zigaretten abgewickelt worden sein. Am frühen Montagmorgen (15.06.) erfolgte während einer Zigarettenübergabe ein Zugriff durch Einsatzkräfte des Zollfahndungsamtes Hamburg und der Spezialeinheit ZUZ des Zollkriminalamtes Köln am Lager in Glinde. Weitere Durchsuchungsmaßnahmen erfolgten zeitgleich in Hamburg, Barmstedt und Henstedt-Ulzburg. Insgesamt konnten rund 676.000 Stück unversteuerte Zigaretten, fünf Luxus PKW im Wert von insgesamt über 200.000 Euro und ca. 128.000 Euro Bargeld sichergestellt werden.

Ermittlungen gegen mehr als 14 Personen

Der 29-jährige Haupttäter, zwei armenische Lieferanten, ein polnischer LKW Fahrer, ein ebenfalls 29-jährige Helfer und ein rumänischer Gehilfe konnten am Tag der Durchsuchung festgenommen werden. Einer der Lieferanten und der 29-jährige Haupttäter versuchten während der Zigarettenübergabe zu fliehen, konnten aber durch die Sicherheitskräfte sichergestellt werden. Die Ermittlungen laufen gegen mehr als 14 Personen. Die beschlagnahmten Zigaretten weisen einen Steuerschaden von 160.000 Euro hin. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen dürften die Täter allerdings Zigaretten im zweistelligen Millionenbereich abgesetzt haben. 

comments powered by Disqus