Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Richtig oder falsch?

Muslima darf in Schule keinen Gesichtschleier tragen

Osnabrück, 22.08.2016
Nikab, Geschichtsschleier

Der Gesichtsschleier "Nikab" lässt nur die Augen frei. 

Eine muslimische Frau darf keinen Gesichtsschleier im Unterricht eines Abendgymnasiums in Osnabrück tragen. Das Verwaltungsgericht lehnte einen Antrag der Frau auf vorläufigen Rechtsschutz ab. 

Am Montag (22. August) entschied das Gericht in Abwesenheit der Frau. Sie hatte zuvor angekündigt, sie werde angesichts des großen Medieninteresses an ihrem Fall zu einem Erörterungstermin im Gericht erscheinen. Daraufhin wurde die Verhandlung abgesagt. 

Die Schule hatte darauf bestanden, dass die Frau ohne einen sogenannten Nikab am Unterricht teilnimmt - dieser Schleier lässt nur einen schmalen Sehschlitz frei. Die Frau kann gegen die Entscheidung Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht einlegen.

Unterschiedliche Formen der Verschleierung

In Deutschland sind andere Formen der Verschleierung wesentlich weiter verbreitet als die Burka, deren Verbot in Deutschland derzeit diskutiert wird. Ein Überblick:

Hidschab

Unter HIDSCHAB versteht man in der Regel ein Kopftuch. Den Hidschab gibt es in vielen Farben und Mustern. Er wird als dünner Schal mehr oder weniger leger um den Kopf getragen und bedeckt meist auch den Hals.

Abaja

Die ABAJA ist ein zumeist schwarzes Ganzkörpergewand, das vor allem in Ländern der arabischen Halbinsel getragen wird. 

Nikab

Der NIKAB ist ein Gesichtsschleier, der zusätzlich zu einem Gewand wie der Abaja getragen wird. Der Nikab ist üblicherweise schwarz, bedeckt das ganze Gesicht und lässt nur einen Sehschlitz frei. 

Burka

Die in Afghanistan verbreitete BURKA ist ein weites, meist blaues Gewand, das über den Kopf gezogen wird und die Frau bis zu den Zehenspitzen komplett verhüllt. Die Augen sind hinter einem feinmaschigen Gitter versteckt.

Al-Amira

Als AL-AMIRA bezeichnet man einen Schleier, der im Gegensatz zum Hidschab meist aus zwei Teilen besteht. Er wird eng um den Kopf gebunden und bedeckt auch den Hals.

Tschador

Der aus dem Iran stammende TSCHADOR ist ein schwarzer Ganzkörperschleier, der das Gesicht frei lässt. 

Chimar

Der CHIMAR ist ein langer Schleier, der zwar nicht das Gesicht, aber den Rest des Kopfes, die Schultern und den Oberkörper bedeckt.

(dpa/mgä)

Zwischen 20 Uhr abends und 7 Uhr morgens ist die Kommentarfunktion deaktiviert, da wir keine Überprüfung vornehmen können.