Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Terroranschlag in Berlin

Live-Ticker zum #Breitscheidplatz

Berlin, 20.12.2016
RHH - Expired Image

Ein Lkw rast in einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Alle neuen Informationen in unserem Live-Ticker.

Am Morgen nach der Lkw-Todesfahrt auf einem Berliner Weihnachtsmarkt spricht die Kanzlerin von einem Terroranschlag. Alle Infos im Live-Ticker.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bewertet die Todesfahrt eines Lastwagens auf den Weihnachtmarkt in Berlin als Terroranschlag. "Wir müssen nach jetzigen Stand von einem terroristischen Anschlag ausgehen", sagte Merkel am Dienstag in Berlin. Bei dem Anschlag waren am Montagabend auf dem Berliner Breitscheidplatz mindestens zwölf Menschen getötet und rund 50 verletzt worden.

Lest auch: Lkw rast in Weihnachtsmarkt: Berlin: Terroranschlag bestätigt!

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Lkw in Berlin vorsätzlich auf einen Weihnachtsmarkt gesteuert wurde. ...

Mit aller Härte bestrafen

Die Kanzlerin äußerte sich tief erschüttert. "Das ist ein sehr schwerer Tag." Sie denke in diesen Stunden zuallererst an die Toten und Verletzten. Ein ganzes Land sei in Trauer vereint. "Wir wollen nicht damit leben, dass uns die Angst vor dem Bösen lähmt", sagte Merkel. "Auch wenn es in diesen Stunden schwerfällt: Wir werden die Kraft finden für das Leben, wie wir es in Deutschland leben wollen: frei, miteinander und offen." Die Kanzlerin kündigte ein hartes Vorgehen des Rechtsstaats an.

Lest auch: Terror in Berlin: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

Ganz Deutschland und die Welt sind erschüttert vom Terroranschlag in Berlin am #Breitscheidplatz.  

Täter soll vermutlich aus Pakistan stammen

Der am Montagabend auf der Flucht festgenommene mutmaßliche Lkw-Fahrer stammt nach Informationen des RBB-Inforadios und der Deutschen Presse-Agentur aus Pakistan. Er soll dem Sender zufolge am 31. Dezember 2015 in Passau nach Deutschland eingereist sein. Nach dpa-Informationen kam der Mann wohl im Februar als Flüchtling über die Balkanroute nach Deutschland. Er soll mehrere Identitäten genutzt haben. Der Verdächtige wurde am Dienstagmorgen verhört. Die genaue Identifizierung gestalte sich schwierig, weil er mehrere Namen benutzt haben soll. Der für den Staatsschutz zuständige Generalbundesanwalt in Karlsruhe übernahm die Ermittlungen.

Live-Ticker zum Terroranschlag in Berlin #Breitscheidplatz

Wir halten Euch über alle aktuellen Entwicklungen aus Berlin in unserem Live-Ticker der dpa auf dem Laufenden.

(aba)