Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verschluckungsgefahr

IKEA ruft Kinderspielzeug LATTJO zurück

Hofheim, 14.01.2016
IKEA Rückruf LATTJO

IKEA ruft das Kinderspielzeug LATTJO zurück.

Der schwedische Möbelgigant IKEA ruft weltweit Trommelschlägel und Schlaginstrumente für Kinder zurück - es besteht die Gefahr, dass Kinder Teile des Instruments verschlucken.

IKEA ruft in Deutschland und weltweit das Kindermusikinstrument LATTJO zurück. Es bestehe die Gefahr, dass sich die Gummikugeln an den Trommelschlägeln lösen oder abgeschraubt und verschluckt werden könnten, teilte Ikea am Donnerstag (14.01) im hessischen Hofheim mit.

Kunden erhalten Geld zurück

Bei dem Rückruf handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme, Ikea liegen demnach bislang keine Berichte über Zwischenfälle mit dem Schlägel vor. Kunden können die Produkte "LATTJO Trommelschlägel" und "LATTJO Schlaginstrument" gegen Erstattung des vollen Kaufpreises in jeder Filiale zurückgeben. Ein Kassenbon ist für die Rückgabe nicht erforderlich.

10.700 Produkte betroffen

Weltweit werden nach Angaben einer Ikea-Sprecherin etwa 10.700 der Schlaginstrumente und fast 6.000 Schlägel zurückgerufen. In Deutschland seien rund 1700 Instrumente und 460 Schlägel betroffen. Die Produkte seien seit Anfang November in Deutschland im Handel erhältlich gewesen sein. Dem Möbelhaus seien sechs Berichte von Mitarbeitern zugetragen worden, wonach die Gummikugel des Schlägels in die Hände von Kleinkindern gelangen könnte, mindestens einer davon kam der Sprecherin zufolge aus Deutschland.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter  www.IKEA.de oder unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 45 32 364.

(dpa/san)

comments powered by Disqus