Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zuwachs von 1,6 Prozent

Passagierrekord bei Lufthansa trotz Streiks

Hamburg, 13.01.2016
Lufthansa

Lufthansa verzeichnet einen Passagierrekord trotz der vielen Streiks im vergangenen Jahr. 

Die Airlines der Lufthansa Group haben einen neuen Passagierrekord erzielt und 1,6 Prozent mehr Passagiere befördert, als im Vorjahr. 

Mit einem leichten Zuwachs von 1,6 Prozent hat der Lufthansa-Konzern im vergangenem Jahr einen Passagierrekord erreicht. 2015 transportierten die Gesellschaften von Europas größter Luftverkehrsgruppe wie Lufthansa, Germanwings, Swiss oder Austrian Airlines zusammen 107,7 Millionen Passagiere, wie das Unternehmen am Dienstag (12.01.) mitteilte. 

Angebot von Eurowings ist verlockend

Vor allem das Angebot der Lufthansa-Passage der neuen Billigplattform Eurowings wurde stark ausgebaut, während die ehemalige österreichische Staatsairline Austrian weniger Plätze angeboten hat. Der Sitzladefaktor der Maschinen stieg konzernweit auf den Rekordwert von 80,4 Prozent. Hier lag die Tochter Swiss mit 82,8 Prozent vorn. Um 3,1 Prozent rückläufig war hingegen die beförderte Frachtmenge. Dabei sank konzernweit die Auslastung der Frachträume um 3,6 Punkte auf rund zwei Drittel. 

Verbesserung der Lufthansa Group

Umbauten stehen bei der Lufthansa Group auch in 2016 an. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Konzern mit der Investierung in die Verbesserung der Angebte und Services begonnen. Jetzt heißt es aufrüsten: 2015 kamen wurden bereits 17 neue Flugzeuge innerhalb der Lufthansa Group in den Dienst gestellt. In den kommenden zehn Jahren sollen es weitere 251 Flugzeuge werden. Außerdem stehe der Reisekomfort nun mit im Vordergrund. So wurden die Kabinen mit neuen Sitzen aller Klassen ausgestattet und der Bordservice wurde verbessert. Dadurch erhofft sich der Konzern vor Allem einen noch höhere Nachfrage. 

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus