Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vodafone Störung

Keine Verbindung ins Festnetz und Internet

Vodafone

Vodafone hatte den Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland übernommen. Ende 2015 hatte Vodafone nach eigenen Angaben 2,9 Millionen Kabelinternet-Kunden.

Rund 250.000 Kunden von Vodafone beziehungsweise Kabel Deutschland haben auch 12 Stunden nach Auftreten der ersten Probleme noch keine Verbindung ins Festnetz oder ins Internet.

Die Störungen bei Vodafone sind immer noch nicht behoben. Kein Internet, keine Anrufe: Fast zwei Millionen Kunden von Vodafone mussten am Donnerstag (30.06.) auf ihre gewohnten Kommunikationswege verzichten. Auf der Service-Seite des Unternehmens bei Twitter wurde am Morgen (01.07.) mitgeteilt, dass immer noch eine viertel Million Kunden betroffen sind. 

Probleme bei Kabel Deutschland

Auch zwölf Stunden, nachdem die ersten Probleme beim zugehörigen Unternehmen Kabel Deutschland bekannt wurden, sei weiter unklar, wann mit einer Lösung gerechnet werden könne, teilte Vodafone am Freitagmorgen (01.07.) auf Twitter mit.

Fernsehen nicht betroffen

Von der Panne waren am Donnerstagabend zeitweise mehr als 1,8 Millionen Menschen betroffen. Schuld sei ein Problem im Rechnerverbund in Frankfurt am Main und Berlin. An dessen Behebung werde auch am Freitagmorgen noch "mit Hochdruck gearbeitet". Betroffen war auch das internetbasierte Video-on-demand - keine Probleme gab es dagegen beim Fernsehen.

Über den weiteren Fortschritt will das Unternehmen seine Kunden unter  forum.vodafone.de auf dem Laufenden halten. 

(dpa)

comments powered by Disqus