Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Video: Schaukelpartie

Schock für 19 Schüler in Berliner Touri-Ballon

Berlin, 04.05.2016

Im Video seht Ihr, wie die Schüler im Ballon durchgeschüttelt werden.

Diesen Schulausflug werden 19 Schüler aus Norwegen sicherlich nicht vergessen. Sie wurden in einem Tour-Ballon über Berlin durchgeschüttelt.

Wie sieht Berlin von oben aus? Diese Frage hatten sich wohl 19 Schüler aus Norwegen gestellt, als sie am Dienstag in einen Touri-Ballon gestiegen sind, um in rund 150 Meter Höhe die Aussicht über die Hauptstadt zu genießen. Stattdessen wurden sie ordentlich durchgeschüttelt.

Ballon gerät in Kaltfront

Der in Berlin bekannte Touri-Ballon ist in heftige Turbulenzen geraten. Der Ballon nahe dem Checkpoint Charlie sei in 150 Meter Höhe aufgestiegen - das Maximum bei den vor allem bei Touristen beliebten Fahrten - als der Ballonführer eine Unwetterfront bemerkt habe, so ein Feuerwehrsprecher. Um dieser auszuweichen, habe der Mann den Ballon wieder auf 110 Meter Höhe sinken lassen, geriet dabei aber in eine Kaltfront. Die hat den Ballon ordentlich durchgeschüttelt. Der Fahrer hat die Schüler dann angewiesen, sich flach auf den Boden zu legen, so der Sprecher weiter.

Mit dem Schrecken davongekommen

Erst nach einigen Minuten gelang es schließlich, den umherfliegenden Ballon zurück zum Boden zu bringen. Zuvor war er immer wieder in Richtung eines Hauses abgedriftet. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Aussichtsballon ist am Boden befestigt und steigt normalerweise nur auf und ab. 

comments powered by Disqus