Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Microsoft vs. Google

Bing Maps Streetside

Kameraauto Bing Maps Streetside

Ein Kameraauto was Fotos für "Bing Maps Streetside" schießt.

Microsoft geht mit “Bing Maps Streetside” in die Offensive gegen Google Streetview.

München – Google Streetview spaltet seit drei Jahren die Gemüter. Die einen lieben es und für die anderen ist es eine skandalöse Datenschutzverletzung. Nichts desto trotz kommt nun auch Microsoft mit ins Geschäft und startet eine Gegenoffensive. Mit "Bing Maps Streetside" will Microsoft Google Konkurrenz machen. Ab dem 9. Mai fahren mit Kameras ausgestattete Autos durch 50 deutsche Städte. Die Bilder sollen dann mit Microsofts Kartendienst "maps.bing.de" verbunden werden.

In den USA gibt es bereits eine Version von  "Bing Maps Streetside". Ab Sommer sollen die Bilder dann auch hier online sein, zunächst von Städten wie Nürnberg, Fürth, Erlangen und Augsburg. Natürlich bleibt den Hauseigentümern wieder überlassen, ob ihr Haus sichtbar oder verpixelt erscheint. Nähere Infos dazu stellt der US-Konzern Microsoft ab dem 8. April auf seiner Homepage zur Verfügung. Dort kann auch ein detaillierter Fahrplan der Kameraautos nachgeschaut werden. Aber hat Microsoft wirklich eine Chance sich gegen den Marktführer Google zu behaupten? Und wird wieder eine große Datenschutzdebatte, wie damals bei Google Streetview, entfacht? Das bleibt abzuwarten. Einen Vorteil jedenfalls hat Microsoft: Die Bilder sind aktuell. Googles Fotos sind bereits 3 Jahre alt und wurden seitdem nicht erneuert.