Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zahlreiche Änderungen

Facebook verbessert die Kontrolle

Facebook

Facebook hat zahlreiche Änderungen zur Sichtbarkeit der eigenen Informationen bekannt gegeben.

Der Wunsch nach besserer Kontrolle zur Sichtbarkeit der eigenen Daten scheint bei Facebook angekommen zu sein.

New York - Immer wieder wurde in letzter Zeit darüber diskutiert, dass die Kontrolle über die eigenen Daten bei Facebook zu undurchsichtig sei. Nun hat Facebook grundlegende Änderungen bekannt gegeben. Unter anderem werden viele Einstellungen, die man bisher nur in einem separaten Bereich anpassen konnte, direkt in die Website integriert, kündigte das größte soziale Netzwerk in einem Blogeintrag an. Außerdem wird man auch nachträglich verändern können, wer einen Eintrag bei dem Online-Netzwerk sehen kann.

Nachdem die sogenannten "Circles" vom neuen Netzwerk Google+ gut bei den Nutzern angekommen sind, war Facebook im Zugzwang. Nun soll die Sichtbarkeit von Informationen der Nutzer leichter zu kontrollieren sein.

Änderungen im Profil

Neben den verschiedenen Inhalten im Profil erscheint nun ein Menü, indem sich alle Einstellungen leichter ändern lassen. Hier kann nun also leichter kontrolliert werden, wer welche Informationen zu sehen bekommt. Zur Auswahl stehen "Öffentlich", "Freunde", "Benutzerdefiniert" oder "Nur ich".

Änderungen beim Teilen von Inhalten

Beim Teilen von Inhalten kann nun direkt angegeben werden, für wen der Beitrag zu sehen sein soll. Auch nach dem Posten können diese Einstellungen noch verändert werden. Außerdem kündigt Facebook an: "Dieses Menü wird im Laufe der Zeit erweitert, um kleinere Personengruppen, mit denen du Inhalte teilen möchtest, einzubinden." Zudem hat das Netzwerk eine Begriffsänderung eingeführt. "Alle" heißt nun "Öffentlich".

Weitere Änderungen

Nutzer können nun andere Nutzer auf Fotos oder in Beiträgen markieren, mit denen sie nicht befreundet sind. Diese Markierung erfordert allerdings erst eine Freigabe durch die markierte Person. Zudem soll es bald möglich sein, seinen aktuellen Ort in einem normalen Beitrag anzugeben.

Alle Änderungen wird Facebook in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Weitere Informationen dazu hat Facebook in seinem Blog veröffentlicht.