Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Facebook

Timeline jetzt für alle verfügbar

Mark Zuckerberg bei der f8

Auf der Entwicklerkonferenz "f8" hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Timeline zum ersten Mal vorgestellt.

Facebook hat die neue Timeline jetzt für alle verfügbar gemacht. Nutzer aus Deutschland können das neue Profil nun aktivieren.

New York - Ganze drei Monate ist es nun schon her, dass das größte soziale Netzwerk Facebook die sogenannte "Timeline" auf der Entwicklerkonferenz f8 vorgestellt hat. Nun ist das neue Profil endlich für alle Nutzer verfügbar. Noch muss das neue Feature manuell für das eigene Profil freigeschaltet werden.

Unter http://www.facebook.com/about/timeline können die User mit einem Klick auf "Hole dir die Chronik" oder "Get Timeline" unten rechts die neue Profil-Ansicht aktivieren. Die Funktion wird allerdings nicht sofort freigeschaltet - Mitglieder haben sieben Tage Zeit, ihre Zeitleiste zu gestalten.

Das komplett überarbeitete Profil zeigt alle wichtigen Dinge aus dem Leben der User in einem Magazin-artigen Layout. Das können Fotos sein oder die Orte, an denen man sich aufgehalten hat. Auch externe Apps lassen sich integrieren. In Deutschland nennt sich die neue Ansicht "Chronik".

Das kann die Timeline

Die Timeline bestückt sich automatisch mit den Inhalten, die man über die Jahre bei Facebook geteilt hat, lässt sich aber auch nachträglich ergänzen. So kann das Geburtsjahr mit einem Foto, der Tag der Einschulung mit einem Video oder der andere wichtige Tage des Lebens mit diversen Inhalten gefüllt werden - Facebook wird zu einem digitalen Lebensarchiv.

Das Unternehmen erklärt, dass Mitglieder genau steuern können, wer welche Inhalte sehen darf.

Mehr Informationen über die Vergangenheit

Mit der Zeitleiste sollen Nutzer vor allem Beiträge aus der Vergangenheit besser zur Geltung bringen können. Zudem können sie ihr Profil um Ereignisse aus ihrem Leben ergänzen - das Online-Netzwerk gibt dafür Kategorien wie "Neue Arbeitsstelle", "Neues Kind" und "Neues Hobby", aber auch "Gewichtsverlust", "Tätowierung oder Piercing" oder "Erster Kuss" vor.

Wichtig: Ist die Timeline einmal aktiviert, kann man dies nicht mehr rückgängig machen.

Hier können Sie die Timeline aktivieren