Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jetzt auf Facebook

Sparkassen im Dialog mit Occupy-Bewegung

Sparkasse im Dialog

Die Sparkassen haben jetzt eine Facebook-Seite ins Leben gerufen, auf der sie jetzt Fragen der Occupy-Bewegung beantworten und diskutieren.

Berlin - Persönlich treffen sie sich zwar nicht, ins Gespräch kommen sie offenbar trotzdem. Die Sparkassen haben jetzt eine Facebook-Seite freigeschaltet, auf der Mitarbeiter sogenannte Occupy-Demonstranten zum Gespräch einladen. Interessenten sollen dort mit Sparkassen-Vertretern transparent diskutieren können.

Fragen über Fragen 

Bisher ist die Resonanz gut, die Occupy-Anhänger stellen zahlreiche Fragen, die von Mitarbeitern der Sparkasse rege beantwortet werden. Das Portal ist das Ergebnis eines wochenlangen Dialogs zwischen der Pressestelle des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes und einzelnen Vertretern von Occupy und anderen Bewegungen. 
Die Occupy-Bewegung hat seit Mitte September mit Zeltlagern und Protestmärschen weltweit gegen die Auswirkungen der Finanzkrise protestiert, auch hier in Hamburg.