Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Historische Entscheidung

Neue Adressen fürs Internet

ICANN Konferenz

Bei der Konferenz der ICANN  sind noch mehr Variationen der URL-Endungen festgelegt worden.

Die Internetverwaltung ICANN hat in Singapur eine, wie sie selbst sagt, historische Entscheidung getroffen und den Weg für zahlreiche neue URL-Endungen freigegeben.

Singapur - Es geht um die sogenannten Top Level Domains frei gemacht.  Statt .de oder .com dürfen Unternehmen oder Städte schon bald ihre eigene Adress-Endung wie etwa .hamburg oder .reise nutzen. Vor allem Großkonzerne werden wohl die Neuerung für ihre Websites nutzen. Dafür müssen sie aber eine sechstellige Summe zahlen. Schon bald soll es nun neue Internet-Orte wie schulze.berlin oder teneriffa.reise geben.

Bislang war der Raum für Internet-Namen auf wenige inhaltliche "Top Lebel Domains" (TDL) wie .com für kommerzielle Anbieter sowie auf Länderendungen wie .de begrenzt. Die Möglichkeiten einprägsamer Namen für die eigene Internet-Adresse sind dadurch zunehmend knapp geworden. So gibt es zurzeit rund 14,5 Millionen .de-Adressen und 92,5 Millionen .com-Domains.
Eine erste Bewerberrunde soll nun vom 12. Januar bis zum 12. April 2012 eingeläutet werden. Danach sollen die Anträge eingehend geprüft werden. Das Ergebnis will die ICANN im November 2012 vorlegen. Eine Registrierung auch für Privatnutzer dürfte dann Anfang 2013 möglich sein