Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Demo veröffentlicht

Das kann das neue Fifa 12

Fifa 12

Fifa 12 kommt am 29. September auf den Markt.

Jedes Jahr wird der neue Teil der erfolgreichen Fifa-Reihe sehnlichst erwartet. Am 29. September ist es soweit, bereits jetzt wurde die Demo veröffentlicht.

Alle Jahre wieder kommt das Fifa-Spiel. Deshalb fiebern Fußball- und Spiele-Fans jeden September auf den Marktstart des neuen Teils der erfolgreichen Fußball-Reihe hin. Am 29.09. ist es nun endlich soweit und EA hat bereits die Demos des Games veröffentlicht. Seit Dienstag (13.09.2011) können PC- und Xbox-Spieler in den Genuss der Demo kommen, Playstation-3-Zocker können ab Mittwoch (14.09.2011) in den neuen Fußball-Hit reinspielen.

In der Demo stehen Borussia Dortmund, AC Mailand, Olympique Marseille, Manchester City, Arsenal London und der FC Barcelona bereit. Freundschaftsspiele mit einer Halbzeitlänge von jeweils drei Minuten sind möglich.

Doch was bietet Fifa 12 eigentlich? Welche Neuerungen gibt es, was wurde verbessert und auf welche Feinheiten können die Daddel-Fans sich in diesem Jahr freuen?

Vorschau auf Fifa 12

Besseres Zweikampfverhalten

Das erfolgreichste Fußball-Spiel der Welt setzt in diesem Jahr auf eine neue "Player-Impact-Engine". Diese sorgt für eine reale Spielphysik und eine Simulation echt wirkender Fußballspieler, die um den Ball kämpfen, in Ballbesitz gelangen und sich im physischen Zweikampf messen. Die Impact Engine erlaubt eine Vielzahl von natürlichen und glaubwürdigen Folgen von Kollisionen darzustellen. Die Zweikämpfe wirken also echter und intensiver. Bereits kleinere Tacklings können größere Auswirkungen haben, die Sport-Stars auf dem Bildschirm kommen ins Straucheln und fallen physikalisch korrekt.

Präziseres Dribbling

Das "Precision Dribbling" garantiert eine präzisere Ballkontrolle auf engstem Raum, mehr Zeit für Entscheidungen im Angriff und eine größere Kontrolle über das Spieltempo. Beim Vorgänger "Fifa 11" war das Dribbeln noch schwieriger, im neuen Teil wird der Ball eng am Fuß geführt. Für Dribblings benötigen Gelegenheitsspieler also den rechten Analog-Stick nicht mehr, da kleinere Dribblings halbautomatisch gesteuert werden. Für Profi-Dribber bleibt die Analog-Stick-Funktion aber natürlich beibehalten.

Tactical Defending

Die Innovationen im Angriff werden durch den verbesserten Verteidigungsmechanismus wieder ausgeglichen. Die Verteidigung ist dank des neuen "Tactical Defending" jetzt so strategisch wie der Angriff und die Art zu verteidigen ändert sich laut EA dadurch fundamental. So kann ein Spieler zum Beispiel den Raum abschirmen und läuft mit Blick auf den Gegenspieler. Gleichzeitig greift ein zweiter Defensivmann an.

Realistischere Details

Die Spieler sind nun mit Pro Player Intelligence + ausgestattet und daher in der Lage, Entscheidungen auf Grundlage ihrer eigenen Fähigkeiten und auch basierend auf den Stärken und Attributen ihrer Mitspieler zu treffen. Spieler mit besonders guter Übersicht sehen so also Möglichkeiten für Steilpässe, die andere Spieler möglicherweise nicht sehen. Auch die KI wurde insgesamt verbessert und die Mannschaften agieren gemäß der verschiedenen Eigenschaften.

Erneut sind im neuen Fifa-Teil über 500 offiziell lizenzierte Vereine und mehr als 15.000 Spieler verfügbar.

Die Demo zum Losspielen auf dem PC gibt's hier

Der Trailer