Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Earth Day

Ein Google Doodle zum Tag der Erde

Hamburg, 22.04.2012
Google Doodle Tag der Erde April 2012

Google widmet am 12.04.2012 dem Tag der Erde ein Google Doodle.

Jedes Jahr wird am 22.April der Tag der Erde begangen. Google ehrt den Tag mit einem Google Doodle.

In über 175 Ländern wird jedes Jahr am 22.April der Tag der Erde gefeiert. Mit verschiedenen Aktionen sollen die Menschen dazu aufgerufen werden, ihr Konsumverhalten zu überdenken.  Laut dem "Earth Day Network" begehen inzwischen eine Milliarde Menschen weltweit den Tag der Erde.

Eine Erfindung der Amerikaner

Seit über 40 Jahren gibt es den Tag der Erde schon. Der damals amtierende US-Senator von Wisconsin Gaylord Nelson hatte den "Environmental Teach-In“ oder Earth Day genannten Tag initiiert, um die Menschen dazu anzuregen, über ihr Konsumverhalten nachzudenken und ihren Verbrauch zu überdenken. Seit 1970 wird der Tag in den USA gefeiert, wo er sich von Beginn an großer Beliebtheit erfreute. Schon am ersten "Earth Day“ beteiligten sich etwa 20 Millionen Menschen an verschiedene Aktionen, besonders an Colleges und Universitäten finden an diesem Tag Veranstaltungen statt.

Seit 2009 der "Internationale Tag der Mutter Erde"

International wird der Tag seit 1990 begangen und im Jahr 2009 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen auf Vorschlag der bolivianischen Regierung den 22. April zum Internationalen Tag der Mutter Erde. In den USA gilt der Tag der Erde für die Evangelisch-Lutherische Kirche als Tag der Schöpfung und ist ein kirchlicher Gedenktag.

Ein Google Doodle zum Tag der Erde

Heute ehrt Google den Tag der Erde mit einem Google Doodle. Viele berühmte Musiker wie zum Beispiel Michael Jackson und John Denver haben zur Earth Day Thematik schon Songs geschrieben, in New York wird das Empire State Building jedes Jahr am 22. April grün beleuchtet. Ursprünglich stammt die Idee zum Tag der Erde aus einem Memo von John F. Kennedy.

Was ist eigentlich ein Google Doodle?

Seit dem Jahr 2000 ändert Google sein Logo zu besonderen Anlässen wie dem 180. Geburtstag von Wilhelm Busch oder, wie jetzt, dem Tag der Erde. Zusätzlich sind diese Logos, die auch Google-Doodle (zu Deutsch: Gekritzel) genannt werden, mit einer themenverwandten Suchanfrage verlinkt. Klickt man zum Beispiel auf das aktuelle "Tag der Erde“-Doodle, stellt Google automatisch eine Suchanfrage zum Tag der Erde und gibt die Antworten dazu aus.