Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jubiläum der Video-Plattform

Erstes Youtube-Video wird 7

Hamburg, 23.04.2012
Erstes Youtube Video

Vor genau sieben Jahren wurde das erste Video bei Youtube hochgeladen.

Vor genau sieben Jahren wurde bei Youtube das erste Video hochgeladen. Inzwischen landen pro Minute 60 Stunden Videomaterial auf der Plattform.

Exakt sieben Jahre ist es jetzt her, das der Video-Gigant Youtube mit dem ersten Video gefüttert wurde. Mitgründer Jawed Karim war es, der am 23. April 2005 das erste Video hochlud und damit eine wahre Internet-Revolution startete. Heutzutage werden laut Google aktuell täglich bis zu 4 Milliarden Videos bei Youtube angeschaut, 60 Stunden Videomaterial werden pro Minute hochgeladen. Zahlen, von denen nach dem ersten Video-Upload vor sieben Jahren wohl keiner zu träumen wagte.

Das erste Video: Me at the Zoo

Was Jawed Karim vor sieben Jahren mit seinem Video lostreten würde, war dem Mitgründer von Youtube logischerweise nicht klar. Passend unspektakulär kommt deshalb auch das historische Video daher. Karim steht unmotiviert im Zoo vorm Elefantengehege und stottert einen kurzen Satz in die Kamera - ganze 18 Sekunden dauert das Schauspiel. Und über 7 Millionen Mal wurde das erste Youtube-Video bis heute angeklickt.

Youtube Vs. Gema: Kampf geht weiter

Nach ihrem Punktsieg gegen das Internet-Portal YouTube vor dem Hamburger Landgericht will die Verwertungsgesellschaft Gema unterdessen keine Sperrung weiterer Musiktitel erwirken. Gema-Chef Harald Heker sagte dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel": "Dieses Verfahren ist ganz bewusst ein Musterverfahren. Die Titel waren zufällig gewählt. Unsere Hoffnung ist, dass YouTube mit uns jetzt wieder ernsthaft verhandelt." Entweder müsse die Videoplattform den Urheberrechtsschutz gewährleisten oder "einen sauberen Vertrag" schließen. Man sei verhandlungsbereit. "Wir wollen YouTube nicht verklagen, wir wollen einen Vertrag", sagte er dem "Spiegel".

Das Hamburger Landgericht hatte am Freitag entschieden, dass das Internet-Portal YouTube keine Videos zu Musiktiteln mehr bereitstellen darf, an denen die Gema Urheberrechte geltend gemacht hat. Dem Urteil wurde grundlegende Bedeutung für das Urheberrecht im Internet beigemessen. Es ist allerdings noch nicht rechtskräftig.