Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Der erste Tweet

Der Papst hat getwittert

Rom, 12.12.2012
Papst Benedikt XVI. April 2012

Der Papst hat seinen ersten Tweet gesendet.

Papst Benedikt XVI. hat am Mittwoch seinen ersten persönlichen Tweet verschickt und dabei gleich seinen Segen angefügt.

Es ist vollbracht: Papst Benedikt hat erstmals persönlich gezwitschert und seinen "Followern" eine Kurzbotschaft samt Segen bei Twitter in acht Sprechen übermittelt. "Liebe Freunde", so beginnt die elektronische Botschaft des Papstes, die er mit einem Tablet Computer am Ende der Generalaudienz persönlich versendet hatte: "Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch."

Tweets in acht Sprachen 

Benedikts Tweets gingen in acht Sprachen in die Welt, darunter auch in Deutsch und Arabisch. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hatte am 3. Dezember seinen eigenen Account bei dem Kurznachrichtendienst bekommen. Danach konnte man ihm bereits Fragen mit dem Schlagwort " #AskPontifex" einsenden. Die erste zum Glauben beantwortete er so: "Sprich mit Jesus im Gebet. Hör Jesus zu, der im Evangelium zu dir spricht. Finde Jesus in den Notleidenden."

Über eine Million Follower

Seit der offiziellen Twitter-Anmeldung des Papstes Anfang Dezember hat die Zahl seiner "Follower" am Mittwoch eine Million überschritten, wie Radio Vatikan berichtete. Zum Zeitpunkt des ersten päpstlichen Tweets lag sie bei dem englischsprachigen Hauptkonto @pontifex bei etwa 680.000. Dem folgten 175.000 spanischsprechende "Follower". Auf dem deutschsprachigen Konto pontifex_de waren es etwa 20.000. Nach der ersten Kurzbotschaft nahm die Zahl rasant zu.

(dpa/lhö)