Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gerüchteküche

Was plant Apple im Januar?

Apple Logo

In der Apple-Gerüchteküche brodelt es mal wieder: Was präsentiert der Konzern im Januar?

Laut übereinstimmenden Blog-Berichten wird Apple noch im Januar etwas Neues präsentieren. Allerdings weder iPhone noch iPad.

New York - Fans warten ungeduldig auf die neuesten Geniestreiche aus dem Hause Apple. Doch scheinbar müssen sich die Apple-Jünger noch ein wenig warten, bis sie das iPhone 5 oder das iPad 3 in der Hand halten können. Zwar wird der Konzern noch im Januar etwas präsentieren, ein neues Gerät wird das aber nicht sein. Zumindest sind sich da verschiedene Technik-Blogs einig.

Demnach will Apple noch im Januar den Einstieg ins Schulbuchgeschäft verkünden. Das neue Schulbuch-Modell soll Gerüchten zufolge mit der Buch-App iBooks und Apples Universitäten-Channel iTunesU verbunden werden.

Schon seit Jahren soll der Einstieg ins Schulbuchgeschäft bei Apple geplant und ein großes Projekt von Steve Jobs gewesen sein. Apple will die eigene Lernplattform „iTunes U" (University) so  weiter vorantreiben. Auf der Plattform können Lehrer und Professoren ihre Lerninhalte schon jetzt verteilen.

Wann Apple neue Hardware vorstellen wird und wann iPhone 5, iPad 3 oder der Apple-TV erhältlich sein werden, ist noch völlig unklar.