Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Computerspielemesse

Neue Details zu FIFA 13

Hamburg, 05.06.2012
FIFA 13

FIFA 13 soll die Herzen der Fußball-Fans mit noch realistischeren Features höher schlagen lassen, als jemals zuvor.

Auf der Computerspielemesse "E3" hat Electronic Arts einen neuen Trailer und neue Details zu FIFA 13 vorgestellt.

Nach der EM ist vor dem Spiel: Wie jedes Jahr warten die Gaming-Fans auch 2012 sehnsüchtig auf den Herbst. Denn dann kommt traditionell ein neuer Teil der erfolgreichen FIFA-Reihe auf den Markt. Hersteller Electronic Arts hat jetzt neue Details, Bilder und einen Trailer auf der Computerspielemesse "E3" in Los Angeles vorgestellt.

FIFA 13 soll noch realistischer werden

In den letzten Jahren legte EA den Fokus besonders auf Realität. Auch im neuen Teil soll der Spielspaß wieder ein Stück realistischer werden. So sollen alle Bewegungen in FIFA 13 physikalisch korrekt dargestellt werden, sagen die Entwickler. Außerdem versieht neue Feature "Attacking Intelligence" Spieler mit der bislang ausgereiftesten künstlichen Intelligenz. "Die Akteure auf dem Platz analysieren den Raum besser, setzen die Defensive stärker und intelligenter unter Druck und antizipieren Spielzüge akkurater", so die Beschreibung von EA. Ein besonderer Augenmerk liegt zudem auf dem "First Touch Control". Pässe sollen sich dadurch so noch schwieriger annehmen lassen. Auch das soll das Spiel noch reaistischer machen. Die nahezu perfekte Kontrolle bei jedem Spieler in jeder Situation gibt es also nicht mehr. So haben Verteidiger mehr Möglichkeiten, an den Ball zu kommen.

Neues Dribblingsystem

Das Feature "Complete Dribbling" wurde laut EA von Lionel Messi inspiriert. Das soll die Eins-zu-eins-Situationen vor allem in der Offensive noch weiter verbessern. Spieler können sich dem Gegner stellen und mittels einer Kombination aus Dribbling und echter 360°-Bewegungsfreiheit kreativer und gefährlicher in den Zweikampf gehen.

Mit FIFA 13 kommt laut Hersteller "das umfangreichste Spiel in der Geschichte der Serie." Weitere Features für alle Plattformen und neue Modi werden in den kommenden Monaten enthüllt.

(lhö)

Trailer: Das ist FIFA 13