Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Windows Phone 8

Angriff auf Apple

Windows Phones

Microsoft-Manager Joe Belfiore versprach künftigen Nutzern von Windows 8 Phone "viele leistungsstarke Telefone".

Microsoft will den Smartphone-Markt erorbern. Mit Windows Phone 8 soll dem iPhone Konkurrenz gemacht werden.

Das Betriebssystem Windows Phone 8 kommt noch in diesem Jahr - und soll sich endlich gegen Googles Android und Apples iPhone behaupten. Wie Microsoft-Manager Joe Belfiore am Mittwoch (20.06.2012) in San Francisco verkündete, soll das Handy-Betriebssystem auf der gleichen technischen Plattform basieren wie das neue PC-Betriebssystem Windows 8 und so Nutzer zum Umstieg bewegen.

Und auch Entwickler sollen es leichter haben, kleine Programme gleichzeitig für Windows-Smartphone, Windows-Tablet und Windows-PC zu schreiben. Windows Phone 8 unterstützt nämlich HTML5 und die neue JavaScript-Version. Programmierte Apps sollen sich zudem automatisch an die jeweilige Darstellungsgröße des Endgeräts anpassen. So können Apps laut Belfiore ohne großen Mehraufwand auf einmal bis zu 1,3 Milliarden Menschen erreichen. "Das neue System wird die Arbeit der Entwickler verändern", so der Microsoft-Manager. 

Was Windows Phone 8 laut Belfiore noch so bieten soll: grafisch ausgefeilte Videospiele durch leistungsfähige Mehrkern-Prozessoren; eine Sprachsteuerung, die Apples Siri weit übertreffen soll; die Nahfeld-Mobilfunktechnik NFC - damit lassen sich unter anderem Daten berührungslos von einem Handy zum anderen austauschen; Office-Anwendungen; das Akzeptieren von MicroSD-Karten.

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für Nutzer, die schon jetzt Windows Phones haben: Experten zufolge profitieren sie nicht von der neuen Software - ihre Smartphones sind mit dem neuen System nicht kompatibel.

Windows Phone 8 werde bereits in diesem Herbst verfügbar sein, kündigte Joe Belfiore an. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft und nahezu zeitgleich mit dem Desktop-System Windows 8. Die ersten Smartphones mit dem neuen Betriebssystem sollen von den Herstellern Nokia, Huawei, HTC und Samsung kommen.

Ob Microsoft mit Windows Phone 8 aber tatsächlich große Anteile auf dem Smartphone-Markt erobern kann, ist fraglich. Das Unternehmen ist relativ spät erst vor dreieinhalb Jahren mit Smartphones gestartet und schon das aktuelle Betriebssystem Windows Phone 7.5 hatte sich nicht spürbar gegen das iPhone und Android-Handys durchsetzen können.

Lesen Sie auch: Erst wenige Tage zuvor stellte Microsoft-Boss Steve Ballmer mit "Surface" einen eigenen Tablet-Rechner vor.

(dpa/jew)