Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Revolutionäre Gestensteuerung

3D-Steuerung mit Leap Motion

Hamburg, 22.05.2012
The Leap

Gestensteuerung wie im Film: The Leap soll die 3D-Steuerung revolutionieren.

Ein kleines Gerät soll die Interaktion mit dem Computer revolutionieren: Mit "Leap" soll eine millimetergenaue Steuerung des Computers mit der Hand möglich sein.

Erinnern Sie sich an den Film Minority Report? Ein konzentrierter Tom Cruise steht vor einem riesigen Bildschirm, fuchtelt wild mit den Händen hin und her und steuert so alle grafischen Elemente vor sich. Er zoomt, dreht, schiebt weg und löscht. Was im Jahr 2002 noch aussah, wie reinste Sci-Fi-Fantasie und sogar heute noch kaum vorstellbar klingt, könnte bald wahr werden - oder ist es sogar schon. Zumindest wenn man dem Startup "Leap Motion" glauben darf. Denn das Gerät "The Leap" erlaubt laut Hersteller eine millimetergenaue 3D-Steuerung des Computers mit der Hand, ohne dass der Computer dabei überhaupt berührt wird.

Genauigkeit im Bereich von 1/100 Millimeter

"The Leap" ist ein kleines Gerät mit einer Größe eines iPods. Es wird per USB am Computer angeschlossen und generiert dann einen interaktiven 3D-Raum mit einem Volumen von rund 4 Kubikfuß (rund 113 Liter). Das Gerät erkennt Bewegung der Hand, der einzelnen Finger und sogar die von Stiften. Das Startup "Leap Motion" spricht dabei von einer Genauigkeit im Bereich von 1/100 Millimeter - die Interaktion mit dem Computer soll dadurch revolutioniert werden.

Die Hand als Maus- und Tastatur-Ersatz

Mit "Leap" lassen sich alle möglichen Steuerungen umsetzen. Scrollen, Zoomen, Drehen, Zeichnen und sogar Gaming soll möglich sein. Die Präzision von Microsofts Kinect soll übertroffen werden. Laut Cnet soll auch die Bedienung eines Betriebssystems wie Windows 8 oder OS X möglich sein. The Leap kann ab sofort zum Preis von 70 US-Dollar vorbestellt werden. Ab 2013 soll das revolutionäre Gerät dann auf dem Markt sein.

Video: Das ist "The Leap"

(lhö)